IPHOFEN

Am Anfang einer Reise: Abschlussfeier der Mittelschule

Erstmals nur eine Abschlussklasse verabschiedete sich von der Mittelschule in Iphofen; früher waren es drei. Diese erreichte einen überdurschnittlichen Abschluss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Abschlussklasse 9a der Dr. Karlheinz-Spielmann-Mittelschule in Iphofen freute sich zusammen mit ihrer Lehrerin Ines Grundei (links) über das ersehnte Ende der Schulzeit. Foto: Foto: Regina Sterk

Erstmals nur eine Abschlussklasse verabschiedete sich von der Dr.-Karlheinz-Spielmann-Mittelschule in Iphofen. In früheren Jahren waren es drei, wie Rektor Elmar Walter erklärte, aber der demographische Wandel mache auch vor seiner Schule nicht Halt.

Umso mehr freute er sich über die 21 Schüler, die vor ihm saßen und die allesamt einen erfolgreichen Abschluss in der Tasche haben. Den Weg dahin verglich der Rektor mit dem Training eines erfolgreichen Fußballers, der sich intensiv auf jedes Spiel vorbereiten muss auch wenn er bereits Weltklasse spielt.

Die Vorbereitung der Schüler sei nicht immer optimal gelaufen, mal gab es Ausfälle, mal fehlte die Motivation. Aber am Ende gebe es ein erfreuliches Ergebnis zu vermelden. 15 der 21 Schüler haben außerdem die Prüfung für den Quali erfolgreich abgelegt. Das sind über 70 Prozent und damit liegt die Iphöfer Mittelschule weit über dem bayerischen Schnitt von 54 Prozent.

Dieses Ergebnis sei vor allem der guten Zusammenarbeit von Lehrern, Eltern und Schülern zu verdanken, so Walter. Ein Dank ging von ihm deshalb vor allem auch an Ines Grundei, die Lehrerin der Absolventen. Sie habe aufopferungsvoll und mit großer Hartnäckigkeit die Klasse zu ihrem guten Abschluss geführt.

Als Klassenbeste wurden Katharina Fröhlich (1,9), Simon Fröhlich (2,1) und Lena Appelmann (2,3) geehrt. Die besten Quali-Absolventen waren Simon Fröhlich, Katharina Fröhlich, Lena Appelmann und Luca Schultheiß.

Glückwünsche kamen auch von Iphofens Bürgermeister Josef Mend. Er wünschte den Absolventen viel Erfolg auf ihrem Weg und appellierte „werdet tüchtige Menschen!“. Auch der Vorsitzende des Elternbeirates, Klaus Weiß, gratulierte der Klasse. Sein Lob ging vor allem aber auch an die Schule. Er habe schon Elternerfahrung in einigen Bundesländern gesammelt und sagte, die Iphöfer Mittelschule sei eine der besten, die er und seine Kinder erlebt hätten.

Die beiden Schüler- und Klassensprecher Luca Schultheiß und Justin Ketcham sprachen im Namen ihrer Mitschüler: „Unsere Reise beginnt erst, wir sind noch ganz am Anfang.“ Besonders die Abschlussfahrt sei den beiden in Erinnerung geblieben, die auch den Zusammenhalt untereinander gefördert habe. Abschiedsworte gab es auch von Klassenlehrern Ines Grundei, die die Klasse drei Jahre lang begleitet hatte.

Entlassschüler der Mittelschule Iphofen

Lena Appelmann, Jasmin Bernutat, Jeramy Eggers, Jasmin Enzenberger, Katharina Fröhlich, Simon Fröhlich, Erik Kaltenbeck, Justin Ketcham, Lisa Klein, Nico Kleinhenz, Mike Knott, Dominik Langheinrich, Philip Lorey, Lucas Losert, Lisa Marie Müller, Simon Neubert, Maximilian Schneider, Luca Schultheiß, Vanessa Vogel, Nico Weifenbach und Lili Weiß.
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.