KITZINGEN

Alles für einen guten Zweck

Heike Engel ruft die Kitzinger Bevölkerung auf: Bringt Sachspenden für bedürftige Senioren
Artikel drucken Artikel einbetten
Heike Engel freut sich: Die ersten Sachspenden sind schon eingetroffen. Foto: Foto: Ralf Dieter
+2 Bilder

Sie hat es schon einmal getan. Und sie macht es wieder. Heike Engel sammelt für Rentner in Kitzingen. Bis zum 6. September nimmt sie Sachspenden an.

Engel ist in Kitzingen vor allem als Besitzerin eines Piercing-Studios bekannt. Vor mehr als 20 Jahren war sie eine der Ersten, die diesen Beruf in Bayern ausübten. Dabei hatte die Frau mit den schwarzen Locken etwas ganz anderes gelernt: Altenpflegerin. „Kurz nach der Ausbildung kam eine schwere Krankheit dazwischen und ich habe eine andere Herausforderung gefunden“, sagt sie. Die Liebe zu alten Menschen hat sie nie verloren.

 

Die Alten jammern nicht. Die sind oft zu stolz, Spenden oder Geschenke anzunehmen.“
Heike Engel Spendensammlerin

 

„Ich bin in einem Mehrgenerationenhaus aufgewachsen“, erklärt sie. Heike Engel weiß, wie ihre Vorgänger-Generation tickt. „Die Alten jammern nicht“, meint sie. „Die sind oft zu stolz, Spenden oder Geschenke anzunehmen, auch wenn sie es bitter nötig haben.“

Engel kennt viele ältere Menschen, die in und um Kitzingen von der sogenannten Grundsicherung leben. Offiziell sind es derzeit 304 Personen im Landkreis, die die SGB XII Leistungen beziehen und damit ihre Rente aufstocken. „Es gibt sicher noch viel mehr Bedürftige“, sagt sie. Oft mangele es denen schon an den ganz einfachen Dingen: Haarbürste, Nagelschere, Zahnputzbecher oder Bodylotion. Dinge, die Heike Engel vor vier Jahren schon einmal in einer großen Spendenaktion gesammelt und in Zusammenarbeit mit der Caritas an bedürftige Rentner in Kitzingen verteilt hat. „Damals haben mir Geschäfts- und Privatleute wahnsinnig geholfen“, erinnert sie sich – und hofft auf eine ähnliche Reaktion in diesem Jahr.

Dieses Mal arbeitet Engel mit der Diakonie zusammen, die die gesammelten Spenden unbürokratisch an die Rentner verteilen wird. „Die Hilfe soll ganz direkt ankommen“, erklärt Engel und wünscht sich deshalb vor allem Sachspenden. Die nimmt sie bis zum 6. September in ihren Geschäftsräumen im Richthofen-Circle entgegen.

Ihre Hoffnung, dass möglichst viele Kitzinger ein Herz für die älteren Mitbürger haben, scheint nicht unbegründet. Über Facebook ist ihr Aufruf bereits mehr als 130 mal geteilt worden, mehr als 8000 Leute haben ihn gesehen. Schon sind die ersten Nagelfeilen, Seifenstücke und Haarkämme mitten im Sommer bei ihr abgegeben worden. „Ich spende lieber übers Jahr als an Weihnachten“, sagt sie und räumt die ersten Tüten mit Sachspenden schon einmal in die Regale.

Und so geht es

Wann? Bis zum 6. September sammelt Heike Engel Sachspenden.

Wo: Abzugeben im Limpid Tattoo Art, Richthofen-Circle 8 in Kitzingen

Was: Sachspenden wie Zahnputzbecher, Zahnpasta, Zahnbürsten, Haarkämme, Nagelfeilen, Nagelscheren, Bodylotion, Duschgel, Deo oder Shampoo.

Die Sachspenden werden am 9. September an die Diakonie Kitzingen übergeben und an hilfsbedürftige Rentner verteilt.

Kontakt: Heike Engel, Tel. 0157 71439140

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren