KITZINGEN

A weng was geht immer

Der Kitzinger Tourismus-Chef geht, der Hofrat bleibt – Fragen an Walter Vierrether zum neuen Lebensabschnitt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Kitzinger Tourismus-Chef geht, der Hofrat bleibt – Fragen an Walter Vierrether zum neuen Lebensabschnitt.

Frage: Das Gefühl, in den Ruhestand zu gehen . . .

Walter Vierrether: . . . kann ich noch nicht beschreiben.

Im Ruhestand freue ich mich auf . . .

Vierrether: . . . Unruhestand wäre treffender. Ich freue mich auf meinen Enkel Max und mehr Zeit für meine Frau Brigitte.

Vermissen werde ich . . .

Vierrether: Schau mer mal.

Ich war gerne Tourismus-Chef, weil . . .

Vierrether: . . . ich für die Stadt viel bewegen konnte. Als Hofrat werde ich weiter viel bewegen.

Meiner Nachfolgerin Julia Then wünsche ich . . .

Vierrether: . . . allzeit viele nette Gäste – und Spaß und Erfolg mit ihrem Team.

In Ihrer Zeit hat sich einiges getan. Worauf sind Sie besonders stolz?

Vierrether: Auf meine von mir ins Leben gerufenen Veranstaltungen, also beispielsweise die Tourismussaison-Eröffnung, den Kitzinger Weinherbst, Rocktember oder den Nikolaus-Rock. Und auf die 1250-Jahrfeier, die Kitzinger Weinfeste, Wildtimes, auf den Wohnmobil-Platz, die Hotelschiffe – und einiges mehr.

Die netteste Promi-Begegnung?

Vierrether: Das waren zu viele – und jede war auf ihre Weise schön.

Was ging völlig schief?

Vierrether: 350 Jahre Silvaner auf der Alten Mainbrücke. Da bin ich ganz schön im Stich gelassen worden – und hatte hinterher die A-Karte.

Die lustigste Begebenheit?

Vierrether: Auch zu viele – im Grunde ist es bei mir immer lustig.

Wie viele Hofrat-Auftritte gab es bisher?

Vierrether: Unzählige.

Wie viele Paar Schuhe und Gewänder wurden bisher verschlissen?

Vierrether: Ein Paar Kuhmaulschuhe, mehrmals besohlt, aber immer gut geputzt. Dazu vier Gewänder und sechs Barette.

Die Zahl der verschenkten Bocksbeutel lag bei . . .

Vierrether: . . . vielen Hundert – Danke an die Sponsoren!

Die Zahl der zurückgelegten Hofrat-Kilometer lag bei . . .

Vierrether: . .. ich würde sagen: Zweimal um die ganze Welt, wenn's langt.

Wie viele Hoheiten haben Sie kommen und gehen sehen?

Vierrether: Geschätzt zwischen 350 bis 400.

Meiner Frau muss ich noch Danke sagen, weil . . .

Vierrether: . . . ich ohne sie diesen Job nie so hätte ausfüllen können.

Dass ich jetzt daheim bin, wird für meine Frau . . .

Vierrether: . . . ein neues, einschneidendes Erlebnis.

Mein Rentner-Motto lautet . . .

Vierrether: A weng was geht immer.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.