Geiselwind

Zwei verletzte Frauen bei zwei Auffahrunfällen

Zwei Auffahrunfälle sind am Freitag in Geiselwind und Marktbreit passiert. Die Folgen davon waren nicht nur ein hoher Schaden, sondern auch zwei verletzte Frauen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Krankenwagen
Symbolbild

Zwei Auffahrunfälle sind am Freitag in Geiselwind und Marktbreit passiert. Die Folgen davon waren laut Pressebericht der Polizei nicht nur ein hoher Schaden, sondern auch zwei verletzte Frauen.

In Geiselwind waren am Freitagmorgen zwei Autofahrer auf der Wiesentheider Straße in Richtung Gräfenneuses unterwegs. Aus Unachtsamkeit fuhr eine Ford-Fahrerin auf den vor ihr fahrenden Verkehrsteilnehmer auf, als dieser abbremste, um nach links abzubiegen. Die Unfallverursacherin verletzte sich hierbei und wurde mit Verdacht auf eine Schlüsselbeinfraktur ins Kitzinger Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 6000 Euro.

In Marktbreit musste Freitagmittag ein 64-jähriger Renault-Fahrer in der Ochsenfurter Straße abbremsen, da die Ampel Rot zeigte. Die 20-jährige BMW-Fahrerin hinter ihm bemerkte dies vermutlich zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Die junge Frau wurde mit einer Prellung am Handgelenk und einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr BMW war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren