MARKTBREIT

Zwei Tage feiern auf dem Rathausplatz

Mit einem Empfang durch die Stadt Marktbreit im Lagerhaus wurde am Samstagnachmittag das 36. Marktbreiter Weinfest eröffnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Tage feiern auf dem Rathausplatz
(ro) Mit einem Empfang durch die Stadt Marktbreit im Lagerhaus wurde am Samstagnachmittag das 36. Marktbreiter Weinfest eröffnet. Neben Bürgermeistern aus den umliegenden Gemeinden und Landrätin Tamara Bischof, sowie Landtagsabgeordneten Otto Hünnerkopf war auch eine hochrangige Delegation der tschechischen Partnerstadt Asch vertreten: Bürgermeister Dalibor Blažek hatte seinen Stellvertreter und seinen Vorgänger nach Marktbreit mitgebracht und freute sich in seinem Grußwort gemeinsam mit den Marktbreitern, das Weinfest seit über 20 Jahren feiern zu können. „Wir sind gute Freunde geworden“, sagte Aschs Bürgermeister. Zuvor hatte Erich Hegwein die Gäste begrüßt. Claus-Peter Berneth, Vorsitzender des Marktbreiter Heimatvereins, der zusammen mit der Stadt das Weinfest organisiert, erklärte, dass der Erlös des Festes, wie alle Jahre, der Stadt zugute kommt. Nach dem Signal durch den Türmer zog die Gesellschaft zum Rathausplatz der Stadt. Foto: Foto: Haass
Mit einem Empfang durch die Stadt Marktbreit im Lagerhaus wurde am Samstagnachmittag das 36. Marktbreiter Weinfest eröffnet. Neben Bürgermeistern aus den umliegenden Gemeinden und Landrätin Tamara Bischof, sowie Landtagsabgeordneten Otto Hünnerkopf war auch eine hochrangige Delegation der tschechischen Partnerstadt Asch vertreten: Bürgermeister Dalibor Blažek hatte seinen Stellvertreter und seinen Vorgänger nach Marktbreit mitgebracht und freute sich in seinem Grußwort gemeinsam mit den Marktbreitern, das Weinfest seit über 20 Jahren feiern zu können. „Wir sind gute Freunde geworden“, sagte Aschs Bürgermeister. Zuvor hatte Erich Hegwein die Gäste begrüßt. Claus-Peter Berneth, Vorsitzender des Marktbreiter Heimatvereins, der zusammen mit der Stadt das Weinfest organisiert, erklärte, dass der Erlös des Festes, wie alle Jahre, der Stadt zugute kommt. Nach dem Signal durch den Türmer zog die Gesellschaft zum Rathausplatz der Stadt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.