Kitzingen
Verkehrskontrolle

Zwei Fahrer ohne Führerschein

In Kitzingen sind am Dienstag zwei junge Männer mit dem Auto unterwegs gewesen, die keinen Führerschein besaßen. In Geiselwind konnte ein 56-jähriger Fahrer lediglich einen Musterführerschein vorzeigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Dienstag wurden zwei Autos angehalten, deren Fahrer ohne Fahrberechtigung waren. (Symbolfoto: Archiv)
Am Dienstag wurden zwei Autos angehalten, deren Fahrer ohne Fahrberechtigung waren. (Symbolfoto: Archiv)
Am Dienstagfrüh erkannte eine Polizeistreife der Polizei Kitzingen in der Kitzinger Siedlung im Begegnungsverkehr einen Autofahrer, der laut Polizeibericht bekanntlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten das Fahrzeug schließlich stoppen. Auf Vorhalt gaben die beiden 18- und 22-jährigen Insassen an, dass sie beide mit dem Auto gefahren seien und keiner einen Führerschein besitzt.

Bei einer näheren Überprüfung des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass die Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten und angeblich aus dem Sperrmüll besorgt und angebracht wurden. Die beiden Männer mussten ihr Auto abstellen und sich auf ein Strafverfahren einstellen.


Musterführerschein vorgezeigt

Ein 56-jähriger Rentner wurde am Dienstagvormittag in Geiselwind mit seinem Kleinkraftrad von einer Polizeistreife angehalten und
einer Verkehrskontrolle unterzogen. Als der Mann seinen Führerschein vorzeigen sollte, gab er den Beamten laut Polizeiangaben zunächst eine eingeschweißte Kopie eines "Musterführerscheines". Damit gaben sich die Polizisten nicht zufrieden.

Daraufhin holte der Mann einen Führerschein hervor, der jedoch seit einiger Zeit ungültig war, da ihm gerichtlich die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, stellten die Dokumente sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren