Kleinlangheim

Zwei Autofahrer auf A 3 ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Am Samstag hatten Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried wieder einmal den richtigen Riecher: Auf der A 3 fischten sie nacheinander gleich zwei Fahrzeug-Gespanne aus dem Verkehr, deren Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis waren.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Samstag hatten Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeiinspektion  Würzburg-Biebelried wieder einmal den richtigen Riecher: Auf der A 3 fischten sie nacheinander gleich zwei Fahrzeug-Gespanne aus dem Verkehr, deren Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis waren.

Laut Pressemitteilung überprüfte eine Streifenbesatzung gegen 14.30 Uhr auf der A3, im Bereich eines Rastplatzes bei Kleinlangheim, den Fahrer eines VW mit beladenem Transportanhänger. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Fahrerlaubnis der Klasse „B“ des 33-jährigen Fahrers zum Führen des Gespanns mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,2 t nicht ausreichend war. Weiterhin war die Anhängelast des VWs um zirka 65 Prozent überschritten. Da der in Bulgarien lebende Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hatte, hinterlegte er zur Sicherstellung des Verfahrens einen dreistelligen Geldbetrag. 

Gegen 16.30 Uhr kontrollierten Beamte bei Mainstockheim auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg ein weiteres Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Pkw VW und einem Anhänger. Dabei stellten sie fest, dass die Fahrerlaubnis der Klasse „B 96“ zum Führen des Gespanns mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5,9 t nicht ausreichend war.

Beiden Autofahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.