BIBERGAU

Zu weit in Vorfahrtsstraße geraten

Eine 66-jährige Autofahrerin wollte am Freitag um 14.20 Uhr von der Lindenstraße in die vorfahrtsberechtigte Ritterstraße einfahren, berichtet die Polizei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Polizei Foto: Friso Gentsch (dpa)

Im Dettelbacher Ortsteil Bibergau wollte eine 66-jährige Autofahrerin am Freitag um 14.20 Uhr, von der Lindenstraße in die vorfahrtsberechtigte Ritterstraße einfahren, berichtet die Polizei. Da ein großes landwirtschaftliches Gespann von der Ritterstraße in die Lindenstraße einbog, zog sie, um diesem das Einfahren zu erleichtern, mit ihrem Opel Corsa nach rechts. Hierbei geriet sie ein Stück in die vorfahrtsberechtigte Ritterstraße und erfasste den Fiat einer 25-Jährigen, die die Ritterstraße hinter dem landwirtschaftlichen Gespann weiter Richtung Effeldorf befahren wollte.

Die schwangere Fiat-Fahrerin klagte nach dem Unfall über Schmerzen und begab sich zur Untersuchung zu einem Arzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 4000 Euro.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.