Volkach

Zahngold aus Seniorenstift gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter ging in einem Volkacher Seniorenstift hausieren und bot dort Leistungen wie das Schleifen von Scheren an. Bei einer 93-jährigen Dame hatte er Erfolg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizist in Polizeidienststelle
Symbolbild: Ein Polizist telefoniert in einer Polizeidienststelle

Ein bislang unbekannter Täter ging in einem Volkacher Seniorenstift hausieren und bot dort vermeintliche Leistungen wie das Schleifen von Scheren an. Bei einer 93-jährigen Dame hatte der etwa 45 Jahre alte und circa 190 Zentimeter große Täter Erfolg, heißt es im Polizeibericht.

Er wurde in die Wohnung gebeten, wo er zusätzlich noch die Reinigung von Uhren anbot. Hierzu holte die Dame ihre Schmuckstücke aus einem Safe. Nachdem der Täter kurz darauf die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte die 93-Jährige fest, dass Zahngold aus ihrem Safe fehlte. Der Wert wird auf rund 60 Euro geschätzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Der unbekannte Täter soll schwarz-braune Haare gehabt und Hochdeutsch gesprochen haben.

Hinweise an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.