Der mit dem Fränkischen Nobel-Preis (Frankenwürfel) ausgezeichnete Humorist und Kabarettist Wilhelm Wolpert aus Haßfurt, war mit seinem neuen Programm Fränkische Spätlese in Vollerts Weinkeller in Sulzfeld zu Gast. Mit seinen Liedern, Geschichten und Mundartgedichten nahm er laut Pressemitteilung die Zuhörer mit auf eine Zeitreise unter dem Motto: „Was bist'n du für ä Jahrgang?“ Immer wieder streut er bei seinen Vorträgen seine Wortspiele ein: „Wenn ich den See seh – brauch ich kein Meer mehr.“ In der Haßfurter Badeanstalt hängt ein Verbotsschild, sagt Wolpert, mit dem Hinweis an die Badegäste: „Im Wasser Wasser lassen, lassen.“