Die Begeisterung für das Nordheimer Weihnachtsdorf wächst. Waren es 2013 noch rund 60 Weihnachtsbäume, die im Ort aufgestellt wurden, so sind es heuer an die 100. Ganz zur Freude von Organisatorin Hannelore Kram.

Deren Idee, Nordheim im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen zu lassen, wird seit 2012 mehr und mehr von den Bürgern umgesetzt. Unterstützt wird Hannelore Kram von Gerdi Molitor.

Eröffnet wird das Nordheimer Weihnachtsdorf am Samstag, 29. November. Nach der Vorabendmesse um 18 Uhr stimmen Doris Kram und Karolin Schmitt mit Orgelmusik und besinnlichen Texten auf den Advent ein. Anschließend begrüßt das Nordheimer Christkind Melissa Hör die Gäste am Rathaus. Die Landfrauen haben wieder eine Tombola organisiert, deren Erlös dem Verein „Fortschritt Würzburg“, einer Tagesstätte zur Förderung von Menschen mit Schädigung des zentralen Nervensystems“, gespendet wird.

Ab 1. Dezember warten auch die Adventsfenster und das Weihnachtshaus (Hauptstraße 20) auf Betrachter.