Laden...
Castell

Winterwanderung des Steigerwaldklub Castell

16 Wanderer haben sich eingefunden um die erste Wanderung des Jahres 2020 zu unternehmen. Bei leichter Minustemperatur war es nicht weit her mit dem Winter. Aber sie hatten Glück, nach Tagen dichten Nebels blinzelte die Sonne manchmal durch. Vom Friedrichsberg aus starteten die Wanderer auf einem Teilstück des Panoramawegs nach Gräfenneueses, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Wald war auf der Höhe von dickem Reif bedeckt. Der Weg selbst verläuft fast aussschließlich auf unbefestigten Naturpfaden und ist sehr gut ausgeschildert. Der Rückweg zum Friedrichsberg erfolgte auf der gleichen Strecke.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Hanne Gratl

16 Wanderer haben sich eingefunden um die erste Wanderung des Jahres 2020 zu unternehmen. Bei leichter Minustemperatur war es nicht weit her mit dem Winter. Aber sie hatten Glück, nach Tagen dichten Nebels blinzelte die Sonne manchmal durch. Vom Friedrichsberg aus starteten die Wanderer auf einem Teilstück des Panoramawegs nach Gräfenneueses, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Wald war auf der Höhe von dickem Reif bedeckt. Der Weg selbst verläuft fast aussschließlich auf unbefestigten Naturpfaden und ist sehr gut ausgeschildert. Der Rückweg zum Friedrichsberg erfolgte auf der gleichen Strecke.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren