DETTELBACH

Wiederbelebung der Rathauskonzerte

Der Kulturhistorische Kreis Dettelbach und das KuK.Dettelbach möchten die Tradition der Rathauskonzerte in Dettelbach mit einem Neujahrskonzert wieder aufleben lassen. Dazu haben sie den Geiger Florian Meierott aus Erlach verpflichtet. Er spielt am Samstag, 26. Januar, 19 Uhr, ein Konzert mit dem Thema „Schubertiade“. Begleitet wird er von Christian Roos am Klavier. Sie spielen Werke von Franz Schubert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Virtuos: Werke von Schuhmann spielt Florian Meierott beim Rathauskonzert in Dettelbach. Foto: Foto: Meierott

Der Kulturhistorische Kreis Dettelbach und das KuK.Dettelbach möchten die Tradition der Rathauskonzerte in Dettelbach mit einem Neujahrskonzert wieder aufleben lassen. Dazu haben sie den Geiger Florian Meierott aus Erlach verpflichtet. Er spielt am Samstag, 26. Januar, 19 Uhr, ein Konzert mit dem Thema „Schubertiade“. Begleitet wird er von Christian Roos am Klavier. Sie spielen Werke von Franz Schubert.

Rathauskonzerte wurden vom Kammermusikkreis 40 Jahre lang in Dettelbach veranstaltet und hatten sich als fester Termin weit über die Landkreisgrenzen hinaus etabliert. Mit diesem Neujahrskonzert soll diese Tradition wieder belebt werden, teilt der Kulturhistorische Kreis mit.

Nachdem Florian Meierott mit höchster Auszeichnung sein Studium beendet hatte, war er bestrebt eine eigene musikalische Sprache zu entwickeln. Konzertverpflichtungen führten ihn in die bedeutenden Metropolen Europas, Asiens, Amerikas und Afrikas. In seinen eigenen Werken für Violine gelingt es ihm, die Violine modern einzusetzen und so einem großen Publikum zugänglich zu machen. Als Dozent zahlreicher Meisterkurse in ganz Europa hat der Geiger inzwischen auch einen Ruf als Pädagoge erworben. Florian Meierott lebt und unterrichtet auf Schloss Erlach und spielt ein Instrument von Jacobus Stainer, Absam 1678.

Karten gibt es im Vorverkauf zu 15 Euro im KuK.Dettelbach, Tel. (0 93 24) 35 60, E-Mail: tourismus@dettelbach.de oder an der Abendkasse. Für Studenten und Schüler ist der Eintritt auf 10 Euro ermäßigt. Restkarten an der Abendkasse.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.