DETTELBACH

Wieder keine Bundesliga-Tickets

Mit der bewährten Führungsriege geht der Fanclub „Dettelbach 91“ des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München in die nächste Amtszeit. Die 40 Mitglieder bestätigten in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Engel in Dettelbach einstimmig die Vorsitzende Michaela Voll, ihren Stellvertreter Volker Ullrich sowie die Kassiererin Tanja Heinkel und den Schriftführer Hermann Knötgen in ihren Ämtern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alter und neuer Vorstand: Beim Fanclub des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München haben die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung den Vorstand im Amt bestätigt. Weiterhin leiten (von links) Kassiererin Tanja Hinkel, Schriftführer Hermann Knötgen, zweiter Vorsitzender Volker Ullrich sowie die Vorsitzende Michaela Voll den Fanclub. Foto: Foto: Guido Chuleck

Mit der bewährten Führungsriege geht der Fanclub „Dettelbach 91“ des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München in die nächste Amtszeit. Die 40 Mitglieder bestätigten in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Engel in Dettelbach einstimmig die Vorsitzende Michaela Voll, ihren Stellvertreter Volker Ullrich sowie die Kassiererin Tanja Heinkel und den Schriftführer Hermann Knötgen in ihren Ämtern. Vergnügungswart bleibt weiterhin Simon Apfelbacher, der auch zukünftig von Andreas Kirtz vertreten wird. Beisitzer bleibt Matthias Baumann, und die Kasse wird von Hans Amberger und Simon Wurm geprüft.

Trotz aller Leidenschaft der Fans für die Bayern ärgert sich der Fanclub auch über die Bayern. Nicht wegen der sportlichen Situation, die darauf hindeutet, dass der FCB schon frühzeitig die Weichen für die 25. deutsche Meisterschaft gestellt hat. Sondern weil die Dettelbacher Fans wie schon in der vorigen Saison auch in dieser Saison keine Eintrittskarten für ein Bundesliga-Spiel bekommen werden.

Besonders verärgert zeigte sich die alte und neue Vorsitzende Michaela Voll, „dass relativ viele neue Fanclubs Karten bekommen, aber wir als relativ ,alter‘ Club keine“. Das Kartenkontingent des FC Bayern München sieht eine Begrenzung für Eintrittskarten vor. So gibt es pro Fanclub 40 Karten für ein Heimspiel und acht für ein Auswärtsspiel. Angesichts der vielen Fanclubs des FCB wird es schwierig, überhaupt an Karten zu kommen. „Per Mail sind wir darauf hingewiesen worden, dass wir nun für alle Bundesliga-, Pokal- und Champions League-Spiele einzeln und schriftlich Karten bestellen können“, sagte Voll.

Der Ärger über die Eintrittskarten hielt jedoch nicht lange an. Vielmehr blickte Voll auf das abgelaufene Jahr zurück und rief unter anderem das verregnete Sommerfest im Garten der Frankenlandhalle und drei Fußballturniere, an denen der Fanclub teilgenommen hatte, in Erinnerung. Besonders erfolgreich war der Club beim Fanclub-Sommerturnier im Saaletal, „wir haben das Turnier gewonnen und den Wanderpokal mit nach Hause genommen“. Am 14. November steht eine Besichtigung der Distelhäuser Brauerei mit anschließender Bierprobe und Brotzeit auf dem Programm.

Aktuell gehören 318 Personen zum Fanclub, davon 274 über und 44 unter 18 Jahren. Zukünftig werden die Mitglieder bei runden Geburtstagen nicht mehr besucht und auch keine Geschenke mehr verteilt. Stattdessen wird jeweils ein Betrag für die 50-, 60- und 70-jährigen Mitglieder festgelegt, der für einen wohltätigen Zweck gespendet wird. In diesem Jahr dürfen sich die beiden Dettelbacher Kindergärten über jeweils 250 Euro freuen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren