REUPELSDORF

Wieder Baustelle in Reupelsdorf

Ab dem 17. März (Montag) werden an der Bundesstraße 22 in der Ortsdurchfahrt Reupelsdorf die Straßen- und Kanalbauarbeiten wieder aufgenommen. Wegen der Kanalbauarbeiten ist weiterhin eine Vollsperrung notwendig.
Artikel drucken Artikel einbetten

Ab dem 17. März (Montag) werden an der Bundesstraße 22 in der Ortsdurchfahrt Reupelsdorf die Straßen- und Kanalbauarbeiten wieder aufgenommen. Wegen der Kanalbauarbeiten ist weiterhin eine Vollsperrung notwendig. Die Baufirma nutzt diese Sperrung und rückt mit mehr Personal an. So soll ein Großteil bis vor die Kurven in Richtung Stadelschwarzach bis Ende Juni fertiggestellt sein, geht aus der Meldung des Staatlichen Bauamts Würzburg hervor.

Insgesamt verkürzt sich die Bauzeit dadurch um zirka drei Monate. Nach der Vollsperrung, die bis Ende Juni dauern soll, werden die Arbeiten im letzten Bauabschnitt nochmals unter halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelregelung ausgeführt. Ziel ist es, die Arbeiten bis Mitte oder Ende August zu beenden.

Die Umleitung verläuft auf selber Strecke wie während der Bauarbeiten im vergangenen Jahr. Aus Richtung Stadelschwarzach wird ab der Lauber Kreuzung über Eichfeld und Volkach nach Schwarzach wieder auf die B 22 umgeleitet. Aus der Gegenrichtung geht es ab Stadtschwarzach entsprechend über Volkach und Eichfeld auf die Lauber Kreuzung.

Die Umleitungen führen ausschließlich über Bundes- und Staatsstraßen; Kreis- und Ortsstraßen wurden bewusst nicht eingeplant. Für die Anwohner der B 22 in Reupelsdorf wird die Zufahrt ermöglicht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.