Volkach

Wetter wie aus dem Bilderbuch beim Herbstmarkt in Volkach

Bilderbuchwetter erlebten am Sonntag Besucher und Standbetreiber beim Herbstmarkt in der Volkacher Innenstadt. Die wärmenden Sonnenstrahlen ließen Gäste aus nah und fern in die Altstadt strömen. Schon zu früher Stunde schlängelten sich die Menschenmassen durch den abwechslungsreichen Basar, den der Gewerbeverband Volkacher Mainschleife zwischen dem Oberen Markt und der Gaibacher Straße organisiert hatte. Standbetreiber, Gastronomen und Einzelhandel wurden diesmal belohnt, nachdem sie in den vergangenen Jahren häufig mit Regen und Kälte zu kämpfen hatten. Besonders freuen über den großen Andrang durften sich die Inhaber der Geschäfte und Firmen im Gewerbegebiet, die am Nachmittag ihre Türen geöffnet hatten. Für die Gastronomen in der Flaniermeile Altstadt bedeutete der Andrang Schwerstarbeit, denn so gut wie alle Biergärten und Weinlauben waren bevölkert. Die letzten Bremser des Jahres gingen über den Tresen. Second Hand Ware gab es beim Flohmarkt in der Allee und auf dem Weinfestplatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Peter Pfannes
+5 Bilder

Bilderbuchwetter erlebten am Sonntag Besucher und Standbetreiber beim Herbstmarkt in der Volkacher Innenstadt. Die wärmenden Sonnenstrahlen ließen Gäste aus nah und fern in die Altstadt strömen. Schon zu früher Stunde schlängelten sich die Menschenmassen durch den abwechslungsreichen Basar, den der Gewerbeverband Volkacher Mainschleife zwischen dem Oberen Markt und der Gaibacher Straße organisiert hatte. Standbetreiber, Gastronomen und Einzelhandel wurden diesmal belohnt, nachdem sie in den vergangenen Jahren häufig mit Regen und Kälte zu kämpfen hatten. Besonders freuen über den großen Andrang durften sich die Inhaber der Geschäfte und Firmen im Gewerbegebiet, die am Nachmittag ihre Türen geöffnet hatten. Für die Gastronomen in der Flaniermeile Altstadt bedeutete der Andrang Schwerstarbeit, denn so gut wie alle Biergärten und Weinlauben waren bevölkert. Die letzten Bremser des Jahres gingen über den Tresen. Second Hand Ware gab es beim Flohmarkt in der Allee und auf dem Weinfestplatz.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren