„Wenn's Wetter passt, dann wird die Bocksbeuteltour erfolgreich“, sagte Veranstalter Josef Grebner von der Radsportabteilung der Turngemeinde Kitzingen im Vorfeld. Und nachdem es am frühen Sonntagmorgen nicht nach Regen aussah, war klar: Auch die 24. Auflage der Bocksbeuteltour findet viele Teilnehmer, knapp 500, doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.

Und die kamen aus dem gesamten süddeutschen Raum, wie Grebner nach einem Blick auf die Nummernschilder des Parkplatzes feststellte. Ulm, München, Hof, gar aus Karlsruhe in der Pfalz – die 42, 78, 115 und 155 Kilometer langen Touren durch den Kitzinger Landkreis und darüber hinaus haben durchaus ihre Anhänger. Und auch die 20 Kilometer lange Familientour reizte.

Neu im Programm der Bocksbeuteltour waren geführte Mountain-Bike Touren „Rund um den Schwanberg“. Unter den Teilnehmern war auch Tim Kleinwächter auf dem Tandem. Der sehbehinderte Radsportler ist deutscher Meister im Straßenrennen und hat vor wenigen Tagen erst bei der Paracycling-Weltmeisterschaft in Greenville North Carolina (USA) mit seinem Partner Erik Mohs den achten Platz beim Straßenrennen erreichte.

Am Startpunkt GWF hatten sich bis Mittag 430 Starter auf die vier Strecken gemacht, dazu noch 32 Familientourteilnehmer. In Iphofen wollten 35 Mountainbiker die geführten Touren absolvieren. Die TG Velo Sport hatte 40 Helfer im Einsatz.