LANDKREIS KITZINGEN

Wettbewerb für klassische Musik

Die Anmeldefrist für den Kunstpreis des Landkreises Kitzingen im Bereich der klassischen Musik wurde bis Dienstag, 22. September, verlängert. Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre, die im Landkreis Kitzingen gemeldet sind oder hier eine Schule beziehungsweise Musikschule besuchen, können an dem Wettbewerb teilnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Anmeldefrist für den Kunstpreis des Landkreises Kitzingen im Bereich der klassischen Musik wurde bis Dienstag, 22. September, verlängert. Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre, die im Landkreis Kitzingen gemeldet sind oder hier eine Schule beziehungsweise Musikschule besuchen, können an dem Wettbewerb teilnehmen.

Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 1500 Euro ausgeschüttet, so eine Mitteilung des Landratsamtes. Darüber hinaus vergibt der Lions Club Kitzingen den Walter-Leibig-Preis. Durchgeführt wird der Wettbewerb in zwei Durchgängen, unter Leitung des Juryvorsitzenden Ernst Oestreicher, der Leiter der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen und Bundesdirigent des Nordbayerischen Musikbunds ist. Der erste Durchlauf findet am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, in den Räumen des Armin-Knab-Gymnasiums in Kitzingen statt. Die Teilnehmer werden von Fachjurys beurteilt und erhalten eine Beratung. Außerdem gibt es gemäß den Richtlinien von „Jugend musiziert“ ein Prädikat, das die Vortragsleistung würdigt. Die Teilnehmer, die mit „ausgezeichnetem Erfolg“ beurteilt werden, kommen in die Finalrunde. Am Freitag und Samstag, 13. und 14.

November, wird dabei dann eine fünfköpfige Jury die Preisgelder und Teilnehmer des Preisträgerkonzerts ausloben. Preisverleihung mit Landrätin Tamara Bischof ist am Freitag, 20. November, um 18 Uhr in der Alten Synagoge in Kitzingen.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeunterlagen gibt es beim Landratsamt Kitzingen oder zum Herunterladen im Internet unter: www.kitzingen.de/de/buergerservice/veranstaltungen/kunstpreis

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.