Der Tag der Landwirtschaft im Juni in Westheim war ein voller Erfolg. Viele Tausend Menschen besuchten den Ortsteil. Entsprechend hoch waren die Einnahmen der beteiligten Organisationen, die zum Teil zuvor zugesagt hatten, den Erlös der Veranstaltung zu spenden. Im Westheimer Rathaus präsentierten die Veranstalter, die örtlichen Landfrauen, ihre Schecks: Ein Betrag in Höhe von 3500 Euro, erwirtschaftet an der Kuchentheke, geht demnächst an den bäuerlichen Hilfsdienst. Die Familie Kuhstrebe versorgte auf ihrem Hof die Besucher mit Bratwürsten, Pommes und Getränken unter Mithilfe von Freunden, Verwandten und Mitgliedern der Allgemeinen BürgerListe: Die 2200 Euro werden der Schule Kaltensondheim gespendet. Davon hatten Weinbau Beuschel und Obsthof Barthelme jeweils 50 Euro beigesteuert. Auf dem Foto von links: Liane, Esther und Gerd Kuhstrebe, Gertrud Lehner, Kilian Kuhstrebe, Angelika Krauß, Christine Wolf, Anneliese Grau, Ute Mulzer, Margarete Seubert, Sonja Müller, Sigrid Pauscher und Gerti Kreuzer.