Abtswind
Funkenflug

Werkstattbrand im Altort von Abtswind

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr ist ein Brand in einer alten Scheune eines unbewohnten alten Gehöfts im Ortskern von Abtswind gerade noch glimpflich abgelaufen. Die Scheune wird als provisorische Werkstatt benutzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Feuerwehr hatte den Brand im dicht bebauten Altort von Abtswind glücklicherweise schnell unter Kontrolle.  Foto: Feuerwehr
Die Feuerwehr hatte den Brand im dicht bebauten Altort von Abtswind glücklicherweise schnell unter Kontrolle. Foto: Feuerwehr
Aufregung herrschte am Samstag gegen 11.50 Uhr im dicht bebauten Altort von Abtswind, als es in einer Scheune brannte. Ein 16-Jähriger hatte in der provisorisch eingerichteten Werkstatt in der Greuther Straße Schweißarbeiten ausgeführt. Durch Funkenflug entzündete sich ein Behältnis mit Verdünnungsmittel und das Feuer griff auf am Boden liegende Kartonagen über.

Bevor das Feuer auf das Gebäude selbst übergriff, konnte es von der Feuerwehr unter Atemschutz-Einsatz schnell gelöscht werden. Aufgrund der dichten Bebauung in diesem Bereich wurde mit einer Wärmebildkamera die Dachhaut des landwirtschaftlichen Anwesens kontrolliert, berichtet die Feuerwehr. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt.

Personen wurden zum Glück nicht verletzt. An der Werkstatteinrichtung entstand geringer Sachschaden, der noch nicht beziffert werden kann. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Abtswind und Wiesentheid. Die Feuerwehren aus Rüdenhausen, Greuth und Castell waren ebenfalls alarmiert, kamen aber nicht zum Einsatz.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren