Kirchschönbach

Wenn Weihnachtskugeln Fasching feiern

"Weihnachten und Fasching, des passt doch nicht zam", "klar passt das, das ist Mega-Super-Toll", so zwei  Christbaumkugeln zueinander. Was kann das bloß sein, wenn auf einmal zwei lebensgroße Weihnachtskugeln auf der Bühne stehen und sich über Gott und die Welt  unterhalten und überlegen ob sie wohl richtig oder falsch hier sind, ja dann ist mit Sicherheit Fasching. Am Samstag gab es beim Kirchschönbacher Carneval Club (CCK) über fünf Stunden närrischen Hochgenuss mit über 80 Akteure auf einer der kleinsten Faschingsbühne der Region.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Weihnachtskugeln silber und rot (Caroline Gambichler und Carina Lohmann) haben sich in den Kirchschönbacher Fasching verirrt. Auf der CCK-Bühne zeigten die beiden Dorf-Originale einmal mehr mit viel Gestik und Mimik, sie verstehen Spaß und bringen das Publikum zum Lachen. Foto: Dominik Berthel
+4 Bilder

"Weihnachten und Fasching, des passt doch nicht zam", "klar passt das, das ist Mega-Super-Toll", so zwei  Christbaumkugeln zueinander. Was kann das bloß sein, wenn auf einmal zwei lebensgroße Weihnachtskugeln auf der Bühne stehen und sich über Gott und die Welt  unterhalten und überlegen ob sie wohl richtig oder falsch hier sind, ja dann ist mit Sicherheit Fasching. Am Samstag gab es beim Kirchschönbacher Carneval Club (CCK) über fünf Stunden närrischen Hochgenuss mit über 80 Akteure auf einer der kleinsten Faschingsbühne der Region.

Der Weihnachtschmuck feiert Fasching

Es wurde still und besinnlich im Saal, die Orgel war zu hören, und der Gesang von "Ihr Kinderlein kommet". Was war jetzt los, gleich wusste man es, die beiden Kirchschönbacher Dorf-Originale Caroline Gambichler und Carina Lohmann kamen auf die Bühne, als "echte" Christbaumkugeln verkleidet in rot und silber, die wohl vergessen hatten, sich nach dem Weihnachtsfest aufräumen zu lassen. "Nein, alles gut, denn Weihnachten geht ja schließlich bis Maria Lichtmess und überhaupt kann man im Fasching alles machen", so einer der beiden Kugeln. Mit viel Witz, Charme und vor allem Gestik und Mimik erzählten die beiden Damen äußerst amüsant aus ihrem Leben als Weihnachtskugel und zum großen Finale gab es ein Flötenduo mit Melodien von Süßer die Glocken bis hin zur Polonaise Blankenese, live gespielt von den beiden Weihnachtskugeln, der Saal stand Kopf.

Parodie an den Weiß-Rössel Stammtisch

Klamauk aus dem wahren Leben, parodiert auf der Faschingsbühne, was kann's amüsanteres geben? Eigentlich nichts. Sonntags 19 Uhr in der Kirchschönbacher Gastwirtschaft, unter den Einheimischen genannt "bei der Claudia", tagt der Stammtisch und das regelmäßig mit wechselnder Kundschaft und mehr oder weniger wichtigen Gesprächsthemen. Nach dem Motto "Essen, Trinken, Spaß dabei, auch ein Klogang muss mal sei" wurden die skurrilsten Themen aufgetischt. So war das Bier zu trüb aber nur weil das Glas zu dreckig war.

Großer Tanz auf kleiner Bühne

Selbstverständlich wurde auch prächtig getanzt auf der kleinen Faschingsbühne und neben den beiden Männerballetts aus Untersambach und Aschbach imponierten besonders die 16 Damen der Prinzengarde aus Albertshofen, die wirbelten und tanzten als wäre der Platz unendlich. Selbstverständlich lies es sich Stammgast und Bürgermeister der Stadt Prichsenstadt, René Schlehr, nicht nehmen in die Bütt zu steigen und von seinen skurrilen Erfahrungen zu erzählen, was alles bei einer Pizza-Bestellung schief gehen kann.

Nach fünfeinhalb Stunden buntes Faschingstreiben konnte der Kirchschönbacher Elferrat samt des Sitzungspräsidenten Ludwig Seifert, die erste Sitzung 2020 bei bester Stimmung beschließen und unter den Narhalla-Marsch Klängen der Stadelschwarzacher Musikanten aus der vollbesetzten Kirchschönbacher Faschingsarena, dem Pfarrsaal ausziehen. Am kommenden Samstag geht’s beim CCK in die zweite Runde.

Die Mitwirkenden:

Kids Kirchschönbach: Leon-Luca Bauer, Antonia Hofmann, Johann Huscher, Nina Schönberger, Luize Voit; Trainerin: Sylvia Hildmann, Marika Hofmann, Sarah Springel

Crazy Boys: Nico Kern, Jonas Pfister, Kilian Dusel, Lukas Wellmann, Andre Jahrsdörfer

Twirling-Tanz-Girls Gerolzhofen: Nele Pawlik, Marie Loos, Laura Kraus, Anna Kestler, Francesca Gruchulla, Anna-Sophia Hümpfner; Trainerin: Veronique Gallet

Männerballett Untersambach: Thorsten Wirth, Dominik Kober, Christoph Haissig, Felix Fischer, Andreas Weiglein, Konrad Weiglein, Jonas Freund, Tobias Kuchenbrod, Florian Henke, Fabian Voggenreiter, Julain Heumann

Prinzengarde Albertshofen: Vanessa Böhm, Romina Oswald, Selina Rumpel, Lilli Pudenz, Mara Machwart, Rebecca Reidelbach, Melissa Ritz, Julia Sieber, Emmi Wendemuth, Melissa König, Verena Laumer, Jasmin König, Sophia Schuck, Leonie Schmid, Annika Lapp; Trainerin: Alex Will, Janine Reitmeier

Stammtisch Weißes Rössel Kirchschönbach: Werner Gerauer, Franz Stowasser, Ludwig Seifert, Jan Halbmeier, Manuel Estenfelder, Daniel Lorey, Markus Lorey, Bernd Rijnbeek, Michael Eger, Raimund Haut

Tanz Fanta 6 Kirchschönbach: Johannes Springel, Patrick Stowasser, Armin Hildmann, Dominik Buhr, Tobias Meister, Peter Fleischmann; Trainerin: Sarah Springel

Männerballet Aschbach: Lothar Ortel, Georg Stütz, Sebastian Seeger, Christoph Seeger, Andi Büttner, Alex Bachmer,  Markus Müller, Nils Herdegen, Winni Schwab; Trainerin: Marina Kaiser

In der Bütt: Nicole Starkmann (Albertshofen), Thomas Kleedörfer (Rimbach), Daniel Vinzens (Ebrach), Klaus Reingruber (Kirchschönbach), Maria und Stefanie Bayer (Theinheim), Caroline Gambichler und Carina Lohmann (Kirchschönbach) mit Keyboarder Markus Lorey.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren