KITZINGEN/GEISELWIND

Weltreise von Hutzelmühle gestartet

Auch dieses Jahr waren wieder 60 Kinder beim Sommerzeltlager des Kreisjugendrings Kitzingen dabei. Unter der Leitung von Nicole Hettrich und Ines Herm machten sich die Betreuer gemeinsam mit den Kindern auf eine Erlebnisreise um die Welt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sommerzeltlager: Rund 60 Kinder starteten von der Hutzelmühle auf eine Reise um die Welt in sieben Tagen. Foto: Foto: Kreisjugendring

Auch dieses Jahr waren wieder 60 Kinder beim Sommerzeltlager des Kreisjugendrings Kitzingen dabei. Unter der Leitung von Nicole Hettrich und Ines Herm machten sich die Betreuer gemeinsam mit den Kindern auf eine Erlebnisreise um die Welt.

Es waren sieben Tage voller Spiel, Spaß und Abenteuer, heißt es im Pressetext des KJR. Gestartet wurde in Europa, genauer gesagt am „Hutzelmühle Airport“ bei Geiselwind. Von dort aus ging es Tag für Tag zu einem anderen Kontinent.

Auf jedem Kontinent wurden die Kinder morgens thematisch begrüßt und es wurde täglich fleißig gebastelt. Angefangen bei Fächern, Samurai-Schwertern, Trommeln, Korallen bis hin zu Football-/Cheerleader-T-Shirts und vielem mehr. Zudem wurde in Asien auch an Geschicklichkeitsspielen teilgenommen und in Afrika durch staubige Wüsten, schwüle Savannen und waldige Oasen auf der Suche nach Wasser gewandert.

Der Tag klang dann nach der Weiterreise gemeinsam beim allabendlichen Lagerfeuer mit kleinen Spielen, Musik und auch Lagerfeuerimbissen, wie zum Beispiel Stockbrot aus.

Es war ein gelungenes Zeltlager mit gutem Wetter und ohne Turbulenzen, schreibt der KJR. Das Team sagt Danke für die schöne Woche und freut sich bereits auf den nächsten Reisestart mit der KJR-Airline im kommenden Jahr.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.