VOLKACH

Weinfest: 42 000 Gäste

42 000 Menschen besuchten das 66. Fränkische Weinfest Volkach im August. Bei schlechtem Wetter bewiesen die Besucher großes Durchhaltevermögen. Während 3000 Tagestickets weniger als vor zwei Jahren verkauft wurden, blieben die Dauerkarten konstant.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Wein

Einhellig haben die Mitglieder des Volkacher Stadtrats die Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes für den Volkach-Bach als Gewässer zweiter Ordnung in den Gemarkungen Volkach und Obervolkach durch die Kreisverwaltung zugestimmt. Bei der Überprüfung der Linien eines hundertjährigen Hochwassers hat die städtische Bauverwaltung kleinere Abweichungen von den Linien des Bebauungsplans festgestellt, die jetzt durch die Wasserwirtschaftsbehörden korrigiert werden sollen.

• 42 000 Menschen besuchten das 66. Fränkische Weinfest Volkach im August. Bei schlechtem Wetter bewiesen die Besucher großes Durchhaltevermögen. Während 3000 Tagestickets weniger als vor zwei Jahren verkauft wurden, blieben die Dauerkarten konstant. Die Bayern 1 Disco am Donnerstag war kostendeckend für die Stadt. „Der bayernweite Werbefaktor wäre nicht bezahlbar“, erläuterte Tourismuschef Marco Maiberger den Stadträten. Enorme Umsatzeinbußen verzeichneten die Schausteller wegen des Regens. Ein dickes Lob zollte Maiberger den Bauhof-Mitarbeitern: „Sie haben den Weinfestplatz bei Dauerregen begehbar gehalten.“ Die Planungen für 2015 laufen bereits auf Hochtouren, die ersten Platzreservierungen sind in der Tourist Info eingegangen.

• Zugestimmt hat der Bauausschuss der Voranfrage von Oskar Kuhmann. Er will in der Josef-Wächter-Straße 4 in Volkach eine Praxis für Ostheo-und Homöopathie einrichten. Sollte ein Carport an der nordwestlichen Grenzseite errichtet werden, muss Kuhmann einen gesonderten Bauantrag stellen. Das Grundstück liegt im Hochwasserbereich von Main und Volkach-Bach.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.