MAINBERNHEIM

Wein und Secco: Eigengewächse bescheren eine gute Stimmung

Bei bestem Probierwetter präsentierte der Mainbernheimer Bürgermeister Peter Kraus seinen Mitbürgern den 2017er Mainbernheimer Dornberg sowie den Bernemer Secco.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wein und Secco: Eigengewächse bescheren eine gute Stimmung
Bei bestem Probierwetter präsentierte der Mainbernheimer Bürgermeister Peter Kraus am Samstagabend seinen Mitbürgern den 2017er Mainbernheimer Dornberg sowie den Bernemer Secco. Die Tropfen sind Ausbeute der jüngsten Weinlese am 3. Oktober vergangenen Jahres mit 30 Helfern am gemeindeeigenen Weinberg. Die von der Winzerfamilie Englert aus Hoheim gepflegten Silvaner-Rebstöcke erbrachten einen Ertrag von 80 Hektolitern pro Hektar. Aus den Trauben mit 82 Grad Oechsle wurde ein leichter Sommerwein mit elf Prozent Alkoholgehalt, der vom Weingut Weltner in Rödelsee ausgebaut wurde. Ein Teil der 2440 Liter Most wurde abgezweigt, in der Würzburger Sektkellerei Höfer als Secco veredelt und in 900 Flaschen abgefüllt. Der erste Secco-Jahrgang 2016 mit 1000 Flaschen war bereits binnen drei Monaten ausverkauft. Erstmals gab es heuer bei der Weinpräsentation auch Traubensaft, den ein Mädchen im vergangenen Jahr noch vermisst hatte. Die Mainbernheimer nahmen die Weinpräsentation gerne zum Anlass, um gemütlich in der Herrnstraße beieinander zu sitzen und die Rebsäfte zu kosten. Für eine gelungene musikalische Umrahmung sorgten die Bernermer Berchzwetschgen aus Burgbernheim. Foto: Foto: Susanne Himsel
Bei bestem Probierwetter präsentierte der Mainbernheimer Bürgermeister Peter Kraus am Samstagabend seinen Mitbürgern den 2017er Mainbernheimer Dornberg sowie den Bernemer Secco. Die Tropfen sind Ausbeute der jüngsten Weinlese am 3. Oktober vergangenen Jahres mit 30 Helfern am gemeindeeigenen Weinberg. Die von der Winzerfamilie Englert aus Hoheim gepflegten Silvaner-Rebstöcke erbrachten einen Ertrag von 80 Hektolitern pro Hektar. Aus den Trauben mit 82 Grad Oechsle wurde ein leichter Sommerwein mit elf Prozent Alkoholgehalt, der vom Weingut Weltner in Rödelsee ausgebaut wurde. Ein Teil der 2440 Liter Most wurde abgezweigt, in der Würzburger Sektkellerei Höfer als Secco veredelt und in 900 Flaschen abgefüllt. Der erste Secco-Jahrgang 2016 mit 1000 Flaschen war bereits binnen drei Monaten ausverkauft. Erstmals gab es heuer bei der Weinpräsentation auch Traubensaft, den ein Mädchen im vergangenen Jahr noch vermisst hatte. Die Mainbernheimer nahmen die Weinpräsentation gerne zum Anlass, um gemütlich in der Herrnstraße beieinander zu sitzen und die Rebsäfte zu kosten. Für eine gelungene musikalische Umrahmung sorgten die Bernermer Berchzwetschgen aus Burgbernheim.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.