Laden...
Mainstockheim

Weihnachtliche Überraschung beim Päckchenschießen

Beim Päckchenschießen 2019 ließ die Schützengesellschaft Mainstockheim das Vereinsjahr ausklingen. Es fanden sich etwa 50 Teilnehmer ein, von denen sich 37 am Päckchenschießen versuchten. Damit wurde der Teilnahmerekord aus dem Vorjahr nur knapp verfehlt. Im Vordergrund stand jedoch wie gewohnt der Spaß an der Sache und das ungezwungen gemütliche Beisammensein, heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bild (von links) Jürgen Werner (3. Platz Päckchen), Frank Grap (Schützenmeister), Markus Reichert (Gewinner Weihnachtsscheibe), Leon Dolezal (3. Platz Päckchen), Ulrike Popp (1. Platz Päckchen), Jochen Remler (2. Schützenmeister und 2. Platz Weihnachtsscheibe), Alexander Willacker (2. Platz Päckchen und 3. Platz Weihnachtsscheibe). Foto: Katja Willacker

Beim Päckchenschießen 2019 ließ die Schützengesellschaft Mainstockheim das Vereinsjahr ausklingen. Es fanden sich etwa 50 Teilnehmer ein, von denen sich 37 am Päckchenschießen versuchten. Damit wurde der Teilnahmerekord aus dem Vorjahr nur knapp verfehlt. Im Vordergrund stand jedoch wie gewohnt der Spaß an der Sache und das ungezwungen gemütliche Beisammensein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Weihnachtsscheibe 2019 wurde erneut von Lea Meindl bemalt. Als Motiv wählte Sie ein Rentier, welches von einem mysteriösen Mann im roten Mantel geführt wird.

Um die Chancen fair zu halten erhielten aktive Mannschaftsschützen bei der Auswertung einen Handicap-Faktor von 1,5.

Über die ersten zwei Päckchen durften sich Ulrike Popp (63 Teiler) und Alexander Willacker (69 Teiler) freuen. Den dritten Platz teilten sich Leon Dolezal und Jürgen Werner, punktgleich mit jeweils einem 104 Teiler.

Die Weihnachtsscheibe konnte sich ein bekanntes Gesicht sichern. Mit einem 40 Teiler bewies Markus Reichert, der Bürger-Jugendkönig 2018, erneut ein ruhiges Händchen. Den zweiten Platz belegte Jochen Remler mit einem 91 Teiler. Dritter wurde Alexander Willacker mit einem 148 Teiler.