Obernbreit

WIldunfall mit Rehen

Am Dienstagabend fuhr ein 55-jähriger Verkehrsteilnehmer auf der Kreisstraße 21 in Richtung Obernbreit. Kurz vor der Ortschaft sprangen zwei Rehe auf die Fahrbahn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wildunfall
Mehr als die Hälfte aller Verkehrsunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt waren 2017 auf Wildwechsel zurückzuführen. Drei Personen wurden hierbei verletzt, die Tiere in den meisten Fällen getötet.

Am Dienstagabend fuhr ein 55-jähriger Verkehrsteilnehmer auf der Kreisstraße 21 in Richtung Obernbreit. Kurz vor der Ortschaft sprangen zwei Rehe auf die Fahrbahn. Eines der Tiere wurde von dem Pkw erfasst. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.