GAIBACH

Vortrag: Gewinn oder Gewissen?

Zum Thema „Gewinn oder Gewissen? Die Ethik des Wirtschaftens“ findet am Freitag, 9. Mai, um 18 Uhr auf Schloss Gaibach ein Vortragsabend statt. Hauptredner ist Prof. Randolf Rodenstock, Ehrenpräsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Veranstalter des Abends ist die FDP-nahe Thomas-Dehler-Stiftung, die jedes Jahr das Liberale Frankentreffen ausrichtet.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Thema „Gewinn oder Gewissen? Die Ethik des Wirtschaftens“ findet am Freitag, 9. Mai, um 18 Uhr auf Schloss Gaibach ein Vortragsabend statt. Hauptredner ist Prof. Randolf Rodenstock, Ehrenpräsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Veranstalter des Abends ist die FDP-nahe Thomas-Dehler-Stiftung, die jedes Jahr das Liberale Frankentreffen ausrichtet.

Der Ort ist mit dem historischen Schloss Gaibach nicht zufällig gewählt. Dort hat an der Konstitutionssäule der liberale Bürgermeister von Würzburg, Wilhelm Josef Behr, 1832 anlässlich des Konstitutionsfestes seine Rede für mehr Demokratie und Freiheit in Bayern gehalten, heißt es im Pressetext der Stiftung.

Der Referent Randolf Rodenstock ist Geschäftsführender Gesellschafter der OWGR (Optische Werke G. Rodenstock, München) GmbH & Co. KG sowie im Aufsichtsrat der Rodenstock GmbH. Seit 1980 hat er zahlreiche Ehrenämter vor allem in Wirtschaftsverbänden inne. Darüber hinaus ist das FDP-Mitglied als Honorarprofessor an der TU München tätig.

Die Veranstaltung beginnt mit mehreren Grußworten, unter anderem von Landrätin Tamara Bischof und dem FDP-Kreisvorsitzenden Hans Müller. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung per E-Mail an muenchen@freiheit.org ist notwendig, weitere Infos unter Tel. (0 89) 18 02 55.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.