MARKTBREIT

Vorsicht auf dem Schulweg

Verkehrssicherheitstag der 5. Klassen des Gymnasiums Marktbreit: Es ging um das richtige Verhalten auf dem Schulweg. Stephan Friedlein von der Verkehrswacht verdeutlichte, dass es wichtig sei, beim Radfahrern einen Helm zu tragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsicht auf dem Schulweg
(rt) Verkehrssicherheitstag der 5. Klassen des Gymnasiums Marktbreit: Es ging um das richtige Verhalten auf dem Schulweg. Stephan Friedlein von der Verkehrswacht verdeutlichte, dass es wichtig sei, beim Radfahrern einen Helm zu tragen. Das wurde mit einem Versuch mit einem rohen Ei gezeigt: Einen Fall überstand dieses nur mithilfe eines „Ei-Helms“. Danach testeten die Schüler (und auch einige Lehrer) ihre Reaktionen an einem Fahrsimulator. Bremswege von Fußgängern, Radfahrern und einem Auto wurden auf dem Parkplatz aufgezeigt. Winfried Felbinger von der Bundespolizei Würzburg referierte über die Sicherheit an Bahnanlagen. Vielfach unterschätzt werde der lange Bremsweg von Zügen. Foto: Foto: FRANZISKA FREUND
Verkehrssicherheitstag der 5. Klassen des Gymnasiums Marktbreit: Es ging um das richtige Verhalten auf dem Schulweg. Stephan Friedlein von der Verkehrswacht verdeutlichte, dass es wichtig sei, beim Radfahrern einen Helm zu tragen. Das wurde mit einem Versuch mit einem rohen Ei gezeigt: Einen Fall überstand dieses nur mithilfe eines „Ei-Helms“. Danach testeten die Schüler (und auch einige Lehrer) ihre Reaktionen an einem Fahrsimulator. Bremswege von Fußgängern, Radfahrern und einem Auto wurden auf dem Parkplatz aufgezeigt. Winfried Felbinger von der Bundespolizei Würzburg referierte über die Sicherheit an Bahnanlagen. Vielfach unterschätzt werde der lange Bremsweg von Zügen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.