Euerfeld

Vorfreude auf neues Löschfahrzeug ist in Euerfeld groß

Eine in Rekordzeit gewählte neue Feuerwehrführung, eine hochgelobte Jugendfeuerwehr und ein für 2021 in Aussicht gestelltes neues Löschfahrzeug: Gewappnet für die Zukunft präsentierte sich die Feuerwehr Euerfeld bei ihrer Jahresversammlung im Gasthaus Ungemach. Mit 200 Mitgliedern und 42 Aktiven nimmt die Wehr eine wichtige Rolle im Dorfleben ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
In rekordverdächtigem Tempo und ohne Gegenstimmen wurde am Montagabend in Euerfeld die neue Feuerwehrführung gewählt (von links): Stellvertretender Vorsitzender Christian Schmitt, Schriftführer Jan Speth, Kommandant Stephan Weippert, Vorsitzender Philipp Weippert, Kassier Helmut Schneider und Stellvertretender Kommandant Bernhard Mack. Foto: Jan Speth

Eine in Rekordzeit gewählte neue Feuerwehrführung, eine hochgelobte Jugendfeuerwehr und ein für 2021 in Aussicht gestelltes neues Löschfahrzeug: Gewappnet für die Zukunft präsentierte sich die Feuerwehr Euerfeld bei ihrer Jahresversammlung im Gasthaus Ungemach. Mit 200 Mitgliedern und 42 Aktiven nimmt die Wehr eine wichtige Rolle im Dorfleben ein.

Während sich andernorts Wahlen zu einem zähen Unterfangen entwickeln, zeigten sich die Euerfelder Feuerwehrleute sehr zufrieden mit ihrer Führungsetage: Sowohl Kommandant Stephan Weippert, als auch stellvertretender Kommandant Bernhard Mack wurden ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt. In rekordverdächtigem Tempo ging es auch beim Vorstand weiter: Philipp Weippert als Vorsitzender, Christian Schmitt als stellvertretender Vorsitzender, Helmut Schneider als Kassier, Jan Speth als Schriftführer sowie die beiden Kassenprüfer Peter Scheller und Karl Winkler wurden einstimmig gewählt.

Jugendarbeit wird gelobt

Viel Lob gab es an diesem Abend für die Arbeit des Jugendwarts Florian Mack, der seinen 17 Feuerwehranwärtern, darunter acht Damen, eine überragende Übungsbeteiligung bescheinigen konnte. Im zurückliegenden Jahr nahmen 13 Jugendliche am Wissenstest teil und auch die Ausbildung zum Truppmann haben sieben Jugendliche mit Bravour bestanden. Aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr verabschiedet wurden Franziska Füller und Jonas Teske. Neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden Sara Teske und Jakob Graber.

Der guten Jugendarbeit ist es unter anderem zu verdanken, dass Kommandant Stephan Weippert derzeit auf 42 Aktive, darunter elf Atemschutzgeräteträger zurückgreifen kann. Einsatztechnisch gestaltete sich das zurückliegende Jahr als unspektakulär: Ein an der Pfarrkirche in Not geratener Turmfalke konnte sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Eine Tragehilfe für den Rettungsdienst stellte keine große Herausforderung dar. 15 Übungen und vier Verkehrsabsicherungen standen 2018 auf der Agenda.

Gebrauchtes Feuerwehr aus Dettelbach

Derweil freut man sich in Euerfeld auf ein gebrauchtes, aber gut gewartetes Löschfahrzeug der Feuerwehrkollegen aus Dettelbach als Ersatz für ein betagtes Löschgruppenfahrzeug 8: „Nachdem das Tanklöschfahrzeug für das Neuseser Feuerwehrhaus zu schwer war, soll das Fahrzeug möglicherweise ab Anfang 2021 bei uns stationiert werden“, so Weippert. „Löschwassertank, Lichtmast und Atemschutzgeräte in der Mannschaftskabine erhöhen deutlich unsere Schlagkraft“.

„Man konnte immer auf euch zählen, ihr habt die Feuerwehr immer unterstützt“, lobte Kommandant Weippert Hermann Gehring und Franz Scheller, die in den „Feuerwehrruhestand“ verabschiedet wurden.  Viel Anerkennung gab es bei der Jahresversammlung außerdem für Peter Scheller (40 Jahre als Kassenprüfer), Reinhold Heußner (36 Jahre als Fahnenträger), den ausscheidenden Kassier Rudolf Molitor und den ausscheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Joachim Mack.

Kreisbrandrat Roland Eckert und stellvertretender Bürgermeister Herbert Holzapfel waren sich einig, dass die Feuerwehr Euerfeld neben ihren Kernaufgaben rund um den Brand- und Katastrophenschutz auch gesellschaftlich im Dorfleben eine wichtige Rolle einnimmt. Vorsitzender Philipp Weippert berichtete, dass die Feuerwehr unter anderem mit einem Männerballett an Faschingsveranstaltungen mitwirkte und den Maibaum aufstellte.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren