Ehrungen für erfolgreiche Orchestermusiker standen im Blickpunkt eines festlichen Abends in der Mainschleifenhalle.

Die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) Sibylle Säger würdigte zusammen mit dem Leiter der Musikschule, Oskar Schwab, dem Vorsitzenden des Fördervereins Jugendblasorchester, Lothar Engert, sowie Bürgermeister Peter Kornell (Vorsitzender des Trägervereins) und Bundesdirigent Ernst Oestreicher, die Verdienste der jungen Musiker und ihre Treue zur Vereinigung.

Für zehnjähriges aktives Musizieren wurden mit der Treuenadel in Bronze geehrt: Elisabeth Kornell (Klarinette), Alexander Kuhn (Trompete), Daniel Blendel (Trompete), Fabian Bohn (Waldhorn), Lukas Mauckner (Posaune), Rene Bauer (Schlagzeug). Ausgezeichnet für ihr 20-jähriges Engagement mit der Ehrennadel in Silber wurden Frank Holzheimer (Posaune) und Christoph Hering (Tuba). „Macht weiter so, denn Ihr musiziert nicht nur für andere, sondern auch für Euch“, sagte Bürgermeister Peter Kornell in seiner Ansprache. Für den Förderverein würden solche Ehrungen gleichermaßen Ansporn und Motivation zum Weitermachen bedeuten, lobte auch Fördervereins-Vorsitzender Lothar Engert seine Schützlinge. „Super, dass man so viele Jahre am Ball bleibt“, befand Sibylle Säger den langjährigen Einsatz der Musikanten. Dabei sollten die Großen Vorbildfunktion für die Kleineren übernehmen. „Weiterhin viel Spaß beim Musizieren und noch viele weitere Jahre im Orchester“, wünschten Bundesdirigent Oestreicher und Musikschulleiter Schwab.