SCHWARZACH

Von Schwarzach aus um die Welt gereist

Seit Januar hatten die Vorschüler des Kindergartens St. Felizitas in Schwarzach das Projektthema „Eine Reise um die Welt“ bearbeitet. Zum Abschluss wünschten sich die fleißigen Mädchen und Buben eine große Reise beim Kindergartenfest. Gesagt getan.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von Schwarzach aus um die Welt gereist
(ara) Seit Januar hatten die Vorschüler des Kindergartens St. Felizitas in Schwarzach das Projektthema „Eine Reise um die Welt“ bearbeitet. Zum Abschluss wünschten sich die fleißigen Mädchen und Buben eine große Reise beim Kindergartenfest. Gesagt getan. Wie der Kindergarten mitteilt, mietete sich der Nachwuchs bei der Aufführung einen Bus, lernte viele Länder und Kontinente kennen und präsentierte die Reise bei dem Fest am Sonntag. Alle Kindergartenkinder beteiligten sich an der Aufführung mit afrikanischen und türkischen Tänzen, Rock'n'Roll, Linedance und einem „Klosterer-Tanz“ vor Kindern, Eltern und Besuchern. Los ging das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst zum Thema „Verschieden – und doch gleich“, an den sich das Mittagessen anschloss. Bevor die Kinder mit ihrer Aufführung loslegen durften, sprach der neue Vorsitzende Christian Schreiner dem bisherigen Vorstandsteam seinen Dank aus. Nach der Weltreise gab es eine Spielstraße mit Kinderschminken, Tattoos, Goldgräberstation, Armbändchen gestalten, Haarsträhnen flechten, Fahren mit dem Feuerwehrauto sowie eine Themenstation Erste Hilfe. Zudem trat ein Gaukler auf. Foto: Foto: Kerstin Szczecina
Seit Januar hatten die Vorschüler des Kindergartens St. Felizitas in Schwarzach das Projektthema „Eine Reise um die Welt“ bearbeitet. Zum Abschluss wünschten sich die fleißigen Mädchen und Buben eine große Reise beim Kindergartenfest. Gesagt getan. Wie der Kindergarten mitteilt, mietete sich der Nachwuchs bei der Aufführung einen Bus, lernte viele Länder und Kontinente kennen und präsentierte die Reise bei dem Fest am Sonntag. Alle Kindergartenkinder beteiligten sich an der Aufführung mit afrikanischen und türkischen Tänzen, Rock'n'Roll, Linedance und einem „Klosterer-Tanz“ vor Kindern, Eltern und Besuchern. Los ging das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst zum Thema „Verschieden – und doch gleich“, an den sich das Mittagessen anschloss. Bevor die Kinder mit ihrer Aufführung loslegen durften, sprach der neue Vorsitzende Christian Schreiner dem bisherigen Vorstandsteam seinen Dank aus. Nach der Weltreise gab es eine Spielstraße mit Kinderschminken, Tattoos, Goldgräberstation, Armbändchen gestalten, Haarsträhnen flechten, Fahren mit dem Feuerwehrauto sowie eine Themenstation Erste Hilfe. Zudem trat ein Gaukler auf.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.