VOLKACH

Von Gauklern und Axtwerfern

Kaum sind die Tische, Bänke und Buden vom Volkacher Weinfestplatz verschwunden, steht an der Mainschleife die nächste große Veranstaltung an. Bei den Wikingertagen von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. September, wird dort ein Wikingerdorf aufgebaut.
Artikel drucken Artikel einbetten

Kaum sind die Tische, Bänke und Buden vom Volkacher Weinfestplatz verschwunden, steht an der Mainschleife die nächste große Veranstaltung an. Bei den Wikingertagen von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. September, wird dort ein Wikingerdorf aufgebaut. Zu erleben sind dann laut Ankündigung spektakuläre Wikingerschau- und Zweikämpfe, mit Speer-, Axtwerfen und Bogenschießen, zudem Gaukler- und Feuershows und Waffenkunde der Nordmänner.

Des Weiteren spielen im Dorf und auf dem Markt Musiker wie das „Duo Obscurum“ mittelalterliche Weisen, die „Spielleut Irregang“ präsentieren historische Instrumente in stilechter Gewandung. Im Wikinger-Kinderdorf gibt es viele Mitmachaktionen und Runenschriften werden gebastelt.

Historisches Handwerk

Abgerundet wird das Show- und Kulturprogramm durch ein Markttreiben mit historischen Handwerken und typischen Essens- und Getränkeständen. Tagestickets sind im Vorverkauf und an den Tageskassen erhältlich.

Geöffnet hat das Wikingerdorf an allen drei Tagen ab 11 Uhr, am Freitag schließt es um 20 Uhr seine Pforten, am Samstag und Sonntag um 22 Uhr. Das Kinderdorf hat täglich bis 18 Uhr geöffnet. Kleine Kinder unter 1,10 Meter sind frei, die Eintrittspreise für Erwachsene liegen zwischen 3 und 6 Euro, Familien zahlen am Wochenende 14 Euro.

Vorverkaufs-Stellen: Raiffeisenbank Volkach und Wiesentheid, Tourist-Information Volkach und Bücherblume Volkach. Weitere Infos zum Programm auf www.wikinger-spektakel.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.