Kitzingen

Von Berches, Mazzenklöslich und der Goldenen Joach

"Lechaim! Aufs Leben!" lautet ein jüdischer Trinkspruch. Wie anderen Überlebenden des Holocaust sind Ruth Melcer, die heute in München lebt, von ihrer jüdisch-polnischen Familie kaum Bilder und Erinnerungsstücke geblieben Ihr Erbe sind die Geschichten, Anekdoten und Traditionen. Und viele dieser Traditionen sind mit dem Essen, besonders an Feiertagen, verknüpft, heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten

"Lechaim! Aufs Leben!" lautet ein jüdischer Trinkspruch. Wie anderen Überlebenden des Holocaust sind Ruth Melcer, die heute in München lebt, von ihrer jüdisch-polnischen Familie kaum Bilder und Erinnerungsstücke geblieben Ihr Erbe sind die Geschichten, Anekdoten und Traditionen. Und viele dieser Traditionen sind mit dem Essen, besonders an Feiertagen, verknüpft, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Am Mittwoch, 4. Dezember, um 18 Uhr, lädt der Förderverein ehemalige Synagoge Kitzingen deshalb in die Alte Synagoge zu einem kulinarisch-literarischen Mitmach-Abend ein, der das Veranstaltungsjahr des Vereins beschließt und auf die Adventszeit und das ebenso bevorstehende jüdische Chanukka-Fest einstimmen soll. Eine Anmeldung bis zum 1. Dezember ist erforderlich per E-Mail an: Synagoge.Kitzingen@web.de, oder donnerstags von 16 bis 18 Uhr unter Tel.: (09321) 921244.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren