SOMMERACH

Volz ist neuer Anglerkönig

Das Königsangeln der Sportanglervereinigung Weininsel in Sommerach stand unter keinem guten Stern. Die extreme Hitze hat allen zu schaffen gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dicken Fisch geangelt: Vorsitzender Günter Pfister (links) überreicht die Königskette an den neuen Anglerkönig Denis Volz.Foto: W. Braun

Das Königsangeln der Sportanglervereinigung Weininsel in Sommerach stand unter keinem guten Stern. Vorsitzender Günter Pfister sprach bei der extremen Hitze von schwierigen Bedingungen, die den Fischfang beeinflussen. Ähnlich wie im Vorjahr gab es auch dieses Mal bei der Jugend keinen Anglerkönig. Fehlte 2014 den jugendlichen Teilnehmern ein Erfolgserlebnis – sprich Fang – so gingen in diesem Jahr erst gar keine Nachwuchsangler an den Start. Und dennoch zeigte sich der Vorsitzende mit der Resonanz der Veranstaltung zufrieden. So waren 15 Petrijünger am Sonntagfrüh angetreten, um den Nachfolger von Leo Schwab aus Geiselwind zu ermitteln. Und beinahe hätte Schwab seinen Königstitel verteidigt. Doch Denis Volz aus Biebelried, seit kurzem Mitglied der Sportanglervereinigung, brachte letztlich den dicksten Fisch auf die Waage. Hierbei handelte es sich um einen 1,5 Kilogramm schweren Barsch. Auf den nächsten Plätzen folgten Vorjahressieger Leo Schwab (Würzburg-Heuchelhof) mit einem 1000 Gramm schweren Barsch und der Sommeracher Andre Koller. Sein Barsch wog 650 Gramm. Neben der Königskette für den Sieger gab es bei der Ehrung Sachpreise für die Nächstplatzierten.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.