VOLKACH

Volle Stadt beim Frühlingsmarkt

Traumhaftes Wetter und schon fast sommerliche Temperaturen bescherten den Verantwortlichen des Frühlingsmarktes einen tollen Start in die Saison. Anders gesagt: In Volkach war die Hölle los. Kein Wunder, dass sich viele Familien zu einem Einkaufsbummel unter freiem Himmel verführen ließen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Frühlingsmarkt: Keramik für die Terrasse. Foto: Foto: Renate Reichl

Traumhaftes Wetter und schon fast sommerliche Temperaturen bescherten den Verantwortlichen des Frühlingsmarktes einen tollen Start in die Saison. Anders gesagt: In Volkach war die Hölle los. Kein Wunder, dass sich viele Familien zu einem Einkaufsbummel unter freiem Himmel verführen ließen.

Vielfältige Aktionen und ein abwechslungsreiches Sortiment um Haus und Garten boten heimische Geschäftsleute und zahlreiche auswärtige Händler. Aus etwa 60 Marktständen bestand die bunte Budenstadt. Mit den Rosenberg-Musikanten und der Eröffnung durch die Marktverantwortlichen und Initiatoren des Gewerbeverbandes fiel der Startschuss. Mittelpunkt war der Marktbrunnen vor dem Rathaus, wo Schoppen und fränkische Spezialitäten zum Verweilen einluden.

Von hier aus startete der Streifzug durch die Altstadt, der nach Belieben mit einer Einkehr in Gasthöfe, Weinstuben oder Cafés unterbrochen werden konnte. Schmuck, Mode, Blumen, Praktisches und Nützliches zogen die Blicke auf sich. Außerdem lockten Gewinnspiele und der Kreisjugendring mit der Bobby-Car-Rallye zum Thema Alkoholprävention. Zudem hatten die Firmen im Gewerbegebiet geöffnet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.