Volkach

Volkach als Stadt der Musik

Mit den traditionellen Jahreskonzerten der Volkacher Orchester präsentiert sich Volkach wieder als Stadt der Musik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Symphonische Blasorchester Volkach bestreitet am 15. und 16. Dezember zusammen mit dem Jugendblasorchester Volkach die traditionellen Jahreskonzerte. Foto: Sergej Chernoisikow

Mit den traditionellen Jahreskonzerten der Volkacher Orchester präsentiert sich Volkach am 15. und 16. Dezember erneut als „Stadt der Musik“.  Passend zu ihrem Jubiläumsjahr 2018 zeigen sich die Volkacher Orchester zur Weihnachtszeit glanzvoll und vielseitig.  Am Samstagabend nimmt das Jugendblasorchester Volkach das Publikum unter der Leitung von Armin Stawitzki mit Zigeunerweisen auf eine musikalische Reise durch Ungarn mit. Der junge Trompeter Simon Stawitzki präsentiert sich erstmals als Solist dem Publikum.

Den weihnachtlichen und besinnlichen Klängen vor der Pause schließt sich, dirigiert von Manuel Scheuring, das Symphonische Blasorchester Volkach mit einer Jubiläumsouvertüre auf 40 Jahre Jugendblasorchester und 20 Jahre Symphonisches Blasorchester an. Die Flötistin Isabel Mauckner spielt ein anspruchsvolles Solostück aus der Spätromantik. Im Anschluss dirigiert Ernst Oestreicher die Komposition „Cry of the last Unicorn“ – ein Aufschrei gegen die Vernichtung der Tierwelt wegen mystischer Symbole. Die „Bilder der Stadt Volkach“ - eigens zum 750. Jubiläum der Stadt Volkach komponiert - beenden den Programmteil des SBO. Zum Finale am Samstagabend erwartet die Besucher eine gemeinsame musikalische Überraschung mit allen Aktiven aus Jugendblasorchester und Symphonischem Blasorchester.

Stimmungsvoll eröffnet das Blechbläserensemble am Sonntag den Konzertnachmittag. Die Bläserklasse unter der musikalischen Leitung von Tanja Domes präsentiert sich im Anschluss mit Marsch, Rock und Disneymelodien. Für zarte und temperamentvolle Saitenklänge sorgen das Gitarrenensemble von Barbara Hölzer und der Spielkreis von Daniela Holzapfel. Einen besonderen Höhepunkt bildet das Gemeinschaftsprojekt des Jugendblasorchesters Volkach mit den WIM-Klassen der Grundschulen und dem Kinderchor der Musikschule, die ein Medley von Rolf Zuckowski präsentieren.

Zum Abschluss der Volkacher Jahreskonzerte bietet das Nachwuchsorchester Volkach dem Publikum eine Auswahl ihres Programms aus musikalischen Höhepunkten an. Mit einem großen Finale werden sich alle teilnehmenden Musiker mit dem bekannten Weihnachtslied „In der Weihnachtsbäckerei“ vom Publikum verabschieden.

Für den Gaumenschmaus am Sonntag sorgt der Förderverein Volkacher Blasorchester. Er verwöhnt seine Gäste mit selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Der Eintritt ist frei. Spenden nimmt der Förderverein Volkacher Blasorchester für die musikalische Aus- und Weiterbildung entgegen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.