Volkach

Volkach: Wohnmobil nach technischem Defekt ausgebrannt

Unweit des Volkacher Weinfests brannte am Freitagabend ein Wohnmobil. Trotz schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte das Fahrzeug völlig aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wohnmobil in Volkach ausgebrannt. Foto: Moritz Hornung, Feuerwehr Volkach

Die Volkacher Feuerwehr wurde am Freitagabend gegen 21.30 Uhr an das Volkacher Mainufer zum Brand eines Wohnmobils gerufen. Sofort begann ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten. Zeitgleich wurde eine Propangasflasche aus dem in Flammen stehenden Fahrzeug geborgen und durch die Einsatzkräfte abgekühlt.

Ein weiterer Atemschutztrupp stand bereit und unterstützte im Einsatzverlauf die Löscharbeiten. Das Feuer wurde rasch unter Kontrolle gebracht, nach knapp einer Dreiviertelstunde waren dann auch die letzten Nachlöscharbeiten beendet. Seitens der Feuerwehr Volkach waren 17 ehrenamtliche Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge vor Ort.

Nach jetzigem Stand wurde das Feuer laut der Volkacher Feuerwehr durch einen mit Akku betriebenen Lautsprecher ausgelöst, der im Wohnwagen geladen wurde. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr entstand an dem Fahrzeug ein Totalschaden. An dieser Stelle bedankt sich die Feuerwehr bei dem Einsatzzug der Bereitschaftspolizei Würzburg und bei dem Volkacher Taxiunternehmen Leykamm, welche spontan einen großen Teil der Einsatzkräfte vom Festplatz des Weinfestes direkt zum Feuerwehrhaus beförderten und so ein schnelleres Eingreifen ermöglichten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren