KLEINLANGHEIM

Viertklässler besuchten Moschee

Unter dem Motto „Das Fremde ist nur fremd, solange man es nicht kennt“ besuchten die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Kleinlangheim die Yeni-Cami-Moschee in Etwashausen. Zuvor hatten sich die Buben und Mädchen im Religionsunterricht mit dem Islam beschäftigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Viertklässler besuchten Moschee
(hela) Unter dem Motto „Das Fremde ist nur fremd, solange man es nicht kennt“ besuchten die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Kleinlangheim die Yeni-Cami-Moschee in Etwashausen. Zuvor hatten sich die Buben und Mädchen im Religionsunterricht mit dem Islam beschäftigt. Im Gebetsraum erklärte die Dialogbeauftragte für interreligiöse und interkulturelle Angelegenheiten Safiye Klein die Grundsätze des Islam und den Aufbau einer Moschee. Imam Özkan Akkus las aus dem Koran vor, so eine Pressemitteilung der Schule. Er zeigte den Kindern die Körperhaltungen, die man beim muslimischen Gebet einnimmt. Foto: Foto: K. Schiersch
Unter dem Motto „Das Fremde ist nur fremd, solange man es nicht kennt“ besuchten die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Kleinlangheim die Yeni-Cami-Moschee in Etwashausen. Zuvor hatten sich die Buben und Mädchen im Religionsunterricht mit dem Islam beschäftigt. Im Gebetsraum erklärte die Dialogbeauftragte für interreligiöse und interkulturelle Angelegenheiten Safiye Klein die Grundsätze des Islam und den Aufbau einer Moschee. Imam Özkan Akkus las aus dem Koran vor, so eine Pressemitteilung der Schule. Er zeigte den Kindern die Körperhaltungen, die man beim muslimischen Gebet einnimmt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.