Prichsenstadt

Vier Tage Genuss in Prichsenstadt

Bei grandiosem Weinfestwetter zur Eröffnung des 43. Prichsenstadter Altstadtweinfestes zogen die Ehrengäste und Standinhaber mit der Blaskapelle Stadelschwarzach vom Westtor vor das historische Rathaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf das 43. Prichsenstadter Altstadtweinfestes stoßen an (von links): Bürgermeister René Schlehr, Friedrich Wagner, Weinprinzessin Yvonne I., Heinrich und Andrea Kohles, die fränkische Weinkönigin Caroline Meyer und Wagnertochter Melanie. Foto: Hans Rössert

Bei grandiosem Weinfestwetter zur Eröffnung des 43. Prichsenstadter Altstadtweinfestes zogen die Ehrengäste und Standinhaber mit der Blaskapelle Stadelschwarzach vom Westtor vor das historische Rathaus. Bürgermeister René Schlehr, die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer, die Prichsenstädter Weinprinzessin Yvonne Heumann und Festveranstalter Friedrich Wagner eröffneten das Weinfest innerhalb der historischen Mauern.

Zahlreiche Ehrengäste aus dem Landkreis und den Nachbarorten waren der städtischen Einladung gefolgt. Köstliche Weine aus den Prichsenstädter Lagen und kulinarische Gerichte der ortsansässigen Metzgereien konnten und können die weinseligen Gäste an vier Tagen genießen.

Die Nachtwächter Hermann Schloßnagel und Martin Assel drehten ihre Runden und kündeten die späten Stunden an. Am Montag treffen sich viele Weinfreunde und beschließen die weinfröhlichen Stunden mit dem letzten Dämmerschoppen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.