WIESENTHEID

Viel Sport zum 110. Geburtstag

Der TSV/DJK Wiesentheid wird 110 Jahre alt. Gefeiert wird, wie es sich für einen Sportverein gehört, mit Sport.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wiesentheid riege 1930
Fesche Jungs: Die Turnriege des TSV Wiesentheid von 1930. Foto: Repro: TSV Wiesentheid
+1 Bild

Der 110. ist zwar kein runder Geburtstag, aber dennoch ein Anlass zum Feiern für den TSV/DJK Wiesentheid. Dabei steht am Samstag, 20. Juni und am Sonntag, 21. Juni der Sport im Mittelpunkt der Feierlichkeiten, wie es sich eben für einen Sportverein gehört.

Neben den Aktivitäten der zwölf Abteilungen, die zu sehen sind, wird am Sonntag ein Festgottesdienst ab 9.30 Uhr mit anschließenden Ehrungen langjähriger Mitglieder zu einem wichtigen Programmpunkt gehören.

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde aus den beiden großen Wiesentheider Sportvereinen TSV und DJK einer gemacht. Dass der neue Verein die Historie und Tradition seiner Vorgänger nicht vergessen will, zeigt sich allein schon im Namen, den der Klub erhielt. Um beide zu berücksichtigen, wurden die jeweiligen Namen behalten und zusammengefügt. Der ältere, der TSV von 1905, bekam das Vorrecht und steht deswegen auch vorne in der Reihung.

Beim Jubiläum will der mit mehr als 1400 Mitgliedern zweitgrößte Sportverein des Landkreises Kitzingen zeigen, dass er auch für die Zukunft und für neue Dinge gut aufgestellt ist.

„Wir wollen den Verein und seine zwölf Abteilungen einmal vorstellen“, nennt Vorsitzender Harald Rößner die Intention. Der Vorstand des Verein hat mit den Vertretern der zwölf Abteilungen und dem Festausschuss ein buntes Programm zusammengestellt, das von Samstagnachmittag an auf dem TSV-Sportzentrum läuft. Gefeiert wird am Samstagabend mit einem Sommernachtsfest, bei dem ein Ehemaligen-Treffen stattfinden wird.

„Wir wollen den Verein und seine zwölf Abteilungen vorstellen.“
Harald Rößner, Vorsitzender des TSV/DJK Wiesentheid

Dazu sind Showeinlagen der Tanzsportabteilung vorgesehen, die nicht nur wegen ihrer Erfolge auf nationaler und auch europäischer Ebene als ein Aushängeschild gilt. Ein besondere Höhepunkt ist zudem die Livemusik, denn: Die Gruppe setzt sich aus Vereinsmitgliedern zusammen.

Das Programm beginnt am Samstag, 20. Juni um 15 Uhr mit einer Begrüßung. Um 15.15 Uhr startet die Laufgruppe der Leichathletik-Abteilung mit dem sportlichen Teil, zu dem auch Walking gehört. Um 15.30 Uhr erfolgt der Anpfiff eines Fußballspiels der U13-Junioren, die eigens zum Fest ihr Punktspiel gegen die JFG Altmain Schorn austragen.

Das Fußball-Jubiläumsspiel bestreiten im Anschluss ab 17 Uhr die Wiesentheider Herren gegen den Nachbarn und Landesligisten TSV Abtswind. Danach geht es noch einmal richtig ab, denn um 19 Uhr wird eine große Zandunga-Party auf dem Sportgelände steigen.

Der Festtag beginnt am Sonntag, 21. Juni, um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Sportgelände. Im Anschluss ist ein Frühschoppen vorgesehen, bei dem Mitglieder für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet werden.

Mit Showeinlagen der Tanzsportabteilung geht es nach dem Mittagessen weiter. Zudem zeigt die Abteilung Badminton ab 13.30 Uhr ihre Künste.

Im Anschluss folgen weitere Sport-Vorführungen: 14 Uhr Turnen; 14.30 Uhr Judo; 15 Uhr Taekwando; ab 15.30 Uhr Tennis (Herreneinzel und Doppel); 15.45 Uhr Ballett für Kinder; 16.15 Uhr: Volleyball und Tischtennis. Schließlich ist zum Ausklang Bewegung unter dem Motto „Spiel und Spaß für alle“ ab 16 Uhr vorgesehen. Bei schlechtem Wetter wird das Programm in der Wiesentheider Steigerwaldhalle geboten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.