KITZINGEN

Verklebte Autos: Straftaten werden zur Serie

Zum wiederholten Mal wurde in Kitzingen ein Auto mir farblosem Klebstoff beschmiert und beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schon wieder ein Auto mit Klebstoff beschädigt

Zum wiederholten Mal wurde in Kitzingen ein Auto mir farblosem Klebstoff beschmiert und beschädigt. Die jüngste Tat ereigniete sich am Freitag gegen 13.45 Uhr im Neuen Weg. Der unbekannte Täter beschmierte die gesamte Beifahrerseite des Autos mit dem Kleber. Das Mittel konnte vom Fahrzeugbesitzer trotz erheblicher Mühen nicht mehr entfernt werden. Den Schaden am Auto schätzt die Polizeiinspektion Kitzigen auf rund 1000 Euro.

Fünf Unfälle, aber keine Verletzten

Zwischen Freitag und Samstag früh kam es auf den Straßen im Landkreis Kitzingen zu insgesamt fünf Unfällen, bei denen kein Verkehrsteilnehmer verletzt wurde. Es handelte sich ausschließlich um sogenannte Kleinunfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.

Ohne Versicherung und ohne Zulassung unterwegs

Bereits am Donnerstag gegen 17 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen in der Innenstadt eine 31-jährige Frau mit ihrem Auto. Dabei stellten die Beamten laut Polizeibericht fest, dass der Wagen keine Zulassungssiegel auf dem Kennzeichen hatte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Auto seit über einem Jahr nicht versichert war. Außerdem hatte die 31-Jährige seit 2016 keine Kfz-Steuer mehr entrichtet. Die Frau durfte nicht weiterfahren. Sier muss nun mit Strafanzeigen wegen Verstößen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Einbruch und Diebstahl: Gartenhaus aufgebrochen

In der Nacht auf Freitag brach ein unbekannter Täter in Gnötzheim in ein Gartenhaus ein. Der Täter hebelte zunächst die Holztüre auf und gelangte so in das Gebäude. Dort stahl er ein Stromaggregat. Über ein Fenster stieg der Täter auch in die Waschküche ein und stahl dort ein weiteres, nicht mehr funktionsfähiges Aggregat. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 2250 Euro.

Geparktes Auto verkratzt

Wie der Polizei erst nachträglich gemeldet wurde, hatte bereits am Sonntag 11. März, ein noch nicht bekannter Täter die Motorhaube eines an der Karl-Knauf-Halle in Iphofen geparkten Wagens verkratzt. Das Auto war während der dort stattfindenden Feinschmeckermesse auf dem Parkplatz abgestellt worden. Der Täter verursachte einen Schaden von rund 700 Euro.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 141-0.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.