Kitzingen

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet

Im Laufe des Donnerstag har ein unbekannter Autofahrer mit seinem Lkw Am Dreistock in Kitzingen ein Verkehrszeichen umgefahren und ist weitergefahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei Foto: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)

Im Laufe des Donnerstag hatte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Lkw Am Dreistock in Kitzingen ein Verkehrszeichen umgefahren und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden (300 Euro) zu kümmern.

Mit Wohnmobil aufgefahren

Auf der Bundesstraße 286 bei Wiesentheid hatte am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer eine Panne. Da aus dem Motorraum seines Autos bereits die Flammen schlugen, machte er durch Winken auf seine Notlage aufmerksam und hielt einen vorbeifahrenden Lkw an. Als dessen Fahrer bis zum Stillstand abbremste, erkannte dies ein nachfolgender 48-jähriger Mann zu spät und fuhr mit seinem Wohnmobil auf. Schaden: 5100 Euro.

2000 Euro Schaden nach Wildunfall

Am Donnerstagabend befuhr ein 24-jähriger Autofahrer die Bundesstraße 22. Bei Stadelschwarzach kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der junge Mann konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste das Tier frontal. Dies verendete im Straßengraben. Der Schaden am Auto wi5rd mit 2000 Euro angegeben.

Kettensäge aus Scheune gestohlen

In den beiden vergangenen Tagen verschaffte sich ein bisher Unbekannter Täter zu einer unversperrten Scheune in der Kleinlangheimer Straße in Feuerbach. Daraus entwendete er eine Kettensäge der Marke Stihl 026 im Wert von 350 Euro.

Hinweise in den entsprechenden Fällen an die Polizei Kitzingen, Tel. (0 93 21) 14 10.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.