HÖRBLACH

Verkehrsschild umgemäht

Am Samstag gegen 7.30 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer von der Staatsstraße in die erste Einfahrt nach Hörblach. Dabei erfasste er das Vorfahrtszeichen mit Warnbake auf der Verkehrsinsel und brach dieses ebenerdig ab. Der Fahrer fuhr wieder rückwärts auf die Staatsstraße, hielt an und sah sich den Schaden an, um anschließend in Richtung Volkach davonzufahren. Die Kassiererin der nahen Tankstelle hat das Ganze beobachtet. Es dürfte sich um einen ausländischen Lkw gehandelt haben, da die Zeugin gelbe Schilder mit schwarzer Schrift, jedoch keine weiteren Einzelheiten erkennen konnte. Laster und Anhänger waren grau. Der Schaden für die Straßenmeisterei dürfte 250 Euro betragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei7

Am Samstag gegen 7.30 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer von der Staatsstraße in die erste Einfahrt nach Hörblach. Dabei erfasste er das Vorfahrtszeichen mit Warnbake auf der Verkehrsinsel und brach dieses ebenerdig ab. Der Fahrer fuhr wieder rückwärts auf die Staatsstraße, hielt an und sah sich den Schaden an, um anschließend in Richtung Volkach davonzufahren. Die Kassiererin der nahen Tankstelle hat das Ganze beobachtet. Es dürfte sich um einen ausländischen Lkw gehandelt haben, da die Zeugin gelbe Schilder mit schwarzer Schrift, jedoch keine weiteren Einzelheiten erkennen konnte. Laster und Anhänger waren grau. Der Schaden für die Straßenmeisterei dürfte 250 Euro betragen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.