Münsterschwarzach

Veit Lang ist der Vorlesekönig des Egbert-Gymnasiums

Der Schüler des Egbert-Gymnasiums Veit Lang schnitt bei der schulinternen Ausscheidung der sechsten Klassen zum Vorlesewettbewerb als Sieger ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie nahmen erfolgreich am Vorlesewettbewerb des Egbert-Gymnasiums teil (hinten von links): Paula Iff, Anna-Lena Harth, Organisator Dr. Herbert Müller, Katharina Müller, Lotta Wagner und Schulleiter Robert Scheller; (vorne von links) Julian Legron, Sieger Veit Lang, Teresa Nuber und Florentina Nestler. Foto: Reinhard Klos

Der Schüler des Egbert-Gymnasiums Veit Lang schnitt bei der schulinternen Ausscheidung der sechsten Klassen zum Vorlesewettbewerb als Sieger ab. Er überzeugte die Jury nicht nur mit seinem geübten Text aus dem Buch „Warrior Cats - in die Wildnis“ von Erin Hunter, sondern auch mit dem ungeübten Lesestück aus der „Mitternachtstür“ von Dave Eggers, teilt die Schule mit. Auf dem zweiten Platz landete Anna-Lena Harth. Veit Lang wird das EGM nun beim Kreisentscheid vertreten. Der Vorlesewettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.