Sommerach

Valentinusverein trauert um langjährige Vorsitzende

Gudrun Schlereth, geborene Braun, aus Sommerach starb nach schwerer Krankheit, jedoch völlig unerwartet im Alter von 66 Jahren. Die gebürtige Volkacherin musste 1998 mit dem überraschenden Tod ihres Ehemannes Rupert – er war Bürgermeister der Gemeinde Sommerach – einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gudrun Schlereth aus Sommerach starb im Alter von 66 Jahren. Foto: Walter Braun

Gudrun Schlereth, geborene Braun, aus Sommerach starb nach schwerer Krankheit, jedoch völlig unerwartet im Alter von 66 Jahren. Die gebürtige Volkacherin musste 1998 mit dem überraschenden Tod ihres Ehemannes Rupert – er war Bürgermeister der Gemeinde Sommerach – einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen.

Zeit ihres Lebens engagierte sich die bescheidene Bürgerin ehrenamtlich. So beispielsweise beim St. Valentinusverein, dem Träger des Kindergartens Sommerach. Über 30 Jahre gehörte Schlereth dem Vorstand an. 23 Jahre lenkte sie als Vorsitzende die Geschicke des Vereins und es gelang ihr, "aus einem kleinen Kindergarten eine fünfköpfige Tagesstätte zu entwickeln".

Die Verstorbene war zudem über 20 Jahre lang als Schriftführerin der Caritas- Sozialstation St. Laurentius  Volkach aktiv. Außerdem engagierte sie sich im Pfarrgemeinderat und als Lektorin der Pfarrei Sommerach. Auch die örtliche Musikkapelle, wo Schlereth seit etlichen Jahren bei kirchlichen Anlässen im Einsatz war, trauert um ein aktives Mitglied. Die Trägerin der Goldenen Verdienstmedaille der Gemeinde Sommerach befand sich auch etliche Male unter den Teilnehmern der Sommeracher Wallfahrt nach Vierzehnheiligen.

Gudrun Schlereth wird am Samstag, 7. Dezember, im Anschluß an den um 9.30 Uhr beginnenden Rosenkranz und das Requiem im Friedhof ihrer Heimatgemeinde Sommerach beigesetzt. Um die Verstorbene trauern  die Kinder Judith, Isolde und Raimund mit ihren Familien.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren