KITZINGEN

Unermüdlich aktiv für den Tanzclub

Einstimmig wurden die beiden Gründungsmitglieder Franz und Waltraud Henke bei der Hauptversammlung des Tanzclubs Kitzingen zu Ehrenmitgliedern gewählt. Der neue Vorsitzende Markus Hesterberg übernahm die Ehrung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ausgezeichnet: Die Wahl zu Ehrenmitgliedern war eine besondere Anerkennung für das Engagement von Waltraud und Franz Henke im Tanzclub. Foto: Foto: KARIN GÜNTNER

Einstimmig wurden die beiden Gründungsmitglieder Franz und Waltraud Henke bei der Hauptversammlung des Tanzclubs Kitzingen zu Ehrenmitgliedern gewählt. Der neue Vorsitzende Markus Hesterberg übernahm die Ehrung; der langjährige Clubtrainer und Mitbegründer Dieter Krambeck würdigte die Verdienste des Ehepaars um den KTC.

Franz Henke war ab 1996 stellvertretender Vorsitzender und leitete als Vorsitzender seit 15 Jahren die Geschicke des Vereins; seine Frau engagierte sich in den Anfangsjahren mit Kindergruppen im Tanzclub. Waltraud Henke, seit 1996 durchgehend Sportwart, war von Anfang an aktiv dabei, also seit der Gründung am 15. April 1983.

Großer Einsatz im Clublokal

Das größte Stück Arbeit machte die Einrichtung des Kolosseums als Tanzsaal zusammen mit einem Übungsraum. Die Heimstätte des KTC war zunächst gemietet und wurde im Jahr 2000 erworben. Bei den über 2500 Arbeitsstunden war das Ehepaar Henke vorne mit dabei, berichtete Krambeck. Die Familie Henke unterrichtet heute noch jede Woche montags und donnerstags jeweils zwei Gruppen.

Für ihre ehrenamtliche Arbeit wurden beide bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem durch den Landes-Tanzsportverband mit der Verdienstnadel in Gold und mit der Landkreissportplakette in Gold.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.