NEUSES AM SAND

Überholmanöver misslingt

Schwerer Unfall auf der Schnellstraße zwischen Prichsenstadt und Neuses am Sand: Dort waren am Freitag gegen 16.30 Uhr ein Opel Corsa und ein Audi A 4 zusammengestoßen. Die Fahrerin im Audi, der mit drei Personen besetzt war, wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem demolierten Auto befreit werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zusammenstoß: Ein Opel-Fahrer wollte auf der Schnellstraße zwischen Wiesentheid und Neuses in Höhe von Prichsenstadt einen Sattelzug überholen und prallte gegen einen Audi. Foto: Foto: BERTHOLD DIEM

Schwerer Unfall auf der Schnellstraße zwischen Prichsenstadt und Neuses am Sand: Dort waren am Freitag gegen 16.30 Uhr ein Opel Corsa und ein Audi A 4 zusammengestoßen. Die Fahrerin im Audi, der mit drei Personen besetzt war, wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem demolierten Auto befreit werden.

Zum Unfall war es gekommen, weil ein 21-Jähriger am Steuer des Opel in Höhe von Prichsenstadt einen Sattelzug überholen wollte und dabei den entgegenkommenden Audi übersah. Der Opel prallte seitlich gegen den Audi, der von der Fahrbahn abkam. Dessen 32-jährige Fahrerin musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, teilt die Wiesentheider Feuerwehr mit. Die beiden Mitfahrerinnen im Audi und die vier Insassen im Opel wurden leicht verletzt.

Die B 286 war während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. An die Einsatzstelle wurden neben dem Rettungshubschrauber vier Rettungswagen, zwei Notärzte sowie die Feuerwehren aus Wiesentheid, Prichsenstadt, Stadelschwarzach und Neuses am Sand gerufen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.