Hohenfeld
Ortsverschönerung

Über 40 Jahre für ein schönes Dorf aktiv

42 Jahre ist es her, dass der Ortsverschönerungsverein Hohenfeld gegründet wurde. Helga Thomas kann sich noch gut an diese Zeit erinnern, als jeder den schönsten Garten und Blumenschmuck haben wollte. Jetzt wurde sie gemeinsam mit anderen Gründungsmitgliedern vom Vorsitzenden Rudolf Stattes geehrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzender Rudolf Sattes (links) und der Kreisvorsitzende Franz Lindental (rechts) ehrten die Gründungsmitglieder Karl Köberlein, Dr. Walter Knauf, Helga Thomas, Rudolf Seitz, Monika Güra, Ella Fuchs, Richard Düll und Sieglinde Reichert. Foto: Siegfried Thomas
Vorsitzender Rudolf Sattes (links) und der Kreisvorsitzende Franz Lindental (rechts) ehrten die Gründungsmitglieder Karl Köberlein, Dr. Walter Knauf, Helga Thomas, Rudolf Seitz, Monika Güra, Ella Fuchs, Richard Düll und Sieglinde Reichert. Foto: Siegfried Thomas
128 Mitglieder, davon 28 beitragsfreie Jugendliche, hat zurzeit der Ortsverschönerungsverein Hohenfeld. "Dass bei uns Jung und Alt zusammenarbeiten und feiern, ist für mich das Wichtigste", betonte Vorsitzender Rudolf Sattes in der Jahreshauptversammlung am Donnerstag.

Sein Dank galt Monika Weidt und Marion Lückenhausen, die vor zehn Jahren die Nachwuchsorganisation "Naturkids" gründeten und bis heute betreuen. 14 Gründungsmitglieder konnten Rudolf Sattes und der Kreisvorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Franz Lindental ehren. Darunter auch Helga Thomas, die durch ihre Mutter zum Verein kam. "Wir waren damals froh, dass es überhaupt einen Ortsverschönerungsverein gegeben hat, der uns anregte, unsere Häuser mit Blumen zu schmücken", erinnerte sich die 73-Jährige an die Anfangszeiten. Es entstand damals so etwas wie ein Wettbewerb, jeder wollte den anderen übertrumpfen und den schönsten Garten und Blumenschmuck haben. Die ganze Initiative ging vom Ortskern aus und breitete sich dann über die Siedlung aus, die damals erst am wachsen war, erzählte Thomas.

In der Zwischenzeit hat sich in Hohenfeld einiges in Sachen Ortsverschönerung getan. "Der Verein kümmert sich heute vorrangig um Fragen der Ortsverschönerung und um die kulturellen Belange unseres Dorfes Hohenfeld", erklärt Sattes die Ziele des Vereins.

Als nächstes steht der Austausch der maroden Sitzgruppe am See an. Hier konnte Stadträtin Hiltrud Stocker die gute Nachricht vermelden, dass der Finanzausschuss die Gelder für die Erneuerung der Sitzgruppe genehmigt hat.


Ehrungen


Urkunde und Ehrennadel in Gold vom Landesverband: Richard Düll, Ella Fuchs, Monika Güra, Hans Heinkel, Dr. Walter Knauf, Karl Köberlein, Heinz Lechky, Sieglinde Reichert, Rudolf Seitz, Wilhelm Seitz, Helga Thomas, Michael Uhl, Dr. Walter Vogt, Friedel Wenkheimer
Urkunde und Ehrennadel in Bronze vom Kreisverband: Marion Lückenhaus und Monika Weidt st





was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren