MARKTSTEFT

Triple für Werner Vehe

Werner Vehe wurde zum dritten Mal in Folge Marktstefter Schützenkönig. Mit einem 118,3 Teiler errang er den ersten Platz beim Kirchweih- und Königsschießen vor seiner Frau Tanja Vehe (155,3 Teiler) und Anne Kohr (205,7 Teiler), die ihm als Ritter zur Seite stehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zielsicher: Die neuen Marktstefter Schützenhoheiten und Pokalgewinner (von links): Peter Schwab (1. Schützenmeister), Werner Vehe (Schützenkönig), Peter Bröhl (Pokalgewinner), Tanja Löther (Pokalgewinner), Alyssa Grötsch (Jugendkönig), Bürgermeister Rudolf Riegler, Julia Pawlik (Pokalgewinner), Oswald Weckert (Pokalgewinner) und Matthias Haag (Bürgerkönig). Foto: Foto: Thomas Meyer
+1 Bild

Werner Vehe wurde zum dritten Mal in Folge Marktstefter Schützenkönig. Mit einem 118,3 Teiler errang er den ersten Platz beim Kirchweih- und Königsschießen vor seiner Frau Tanja Vehe (155,3 Teiler) und Anne Kohr (205,7 Teiler), die ihm als Ritter zur Seite stehen.

Der neue Jugendkönig ist Alyssa Grötsch (220 Teiler) ihre Ritter sind Mirco Lang (265,4 Teiler) und Philipp Duran-Wagner (427,3 Teiler). Bürgerkönig wurde Matthias Haag (447,8 Teiler), seine Ritter sind Sandro Schmidt (492,5 Teiler) und Margarete Lang (854,7 Teiler).

Der Kirchweihmontag ist der höchste Feiertag für die Marktstefter Schützen. Mit einem feierlichen Umzug holten sie die scheidenden Schützenhoheiten, Christian Pfeuffer, Helmut Manger und Maximilian Stöhr, zu Hause ab. Mit musikalischer Begleitung durch die Marktbreiter Musikanten unter der Leitung von Kilian Mend zog der Tross gen Schützenhaus. Dort rief Schützenmeister Peter Schwab unter Beifall der Kirchweihgäste die neuen Schützenhoheiten aus.

Den Bürgerkönig proklamierte Bürgermeister Rudolf Riegler. Die neue Bürgerscheibe stiftete die Stadt Marktsteft. Sie zeigt die vier bekanntesten Wahrzeichen der Stadt: die Lindenallee, den Hafen, das Kriegerdenkmal und die Kirchenburg.

Es ist eine Wanderscheibe, in die zehn Münzen mit dem Konterfei von zehn Bürgerkönigen eingelassen werden. Auf der neuen Schützenscheibe hat Marco Krämer die Einschiffung der Soldaten festgehalten, die 1777 von Marktsteft aus nach Amerika in den Krieg geschickt wurden. Sie zeigt im Zentrum einen Trommler in Uniform, der am Lagerfeuer zum Aufbruch trommelt, im Hintergrund sieht man die Stefter Hafenanlage. Gestiftet wurde die Scheibe vom scheidenden Schützenkönig Christian Pfeuffer.

Die Pokale gingen an:

Karl-Heberger-Pokal (Luftgewehr-Schützenklasse): 1. Platz Werner Vehe (35,9 Teiler), 2. Platz Marcell Will (80,2 Teiler), 3. Platz Achim Krämer (81,6 Teiler); Auto-Völker-Pokal (Damenpokal): 1. Platz Tanja Vehe (26,2 Teiler), 2. Platz Alyssa Grötsch (56,2 Teiler), 3. Platz Bianca Krämer (91,0 Teiler); Kesselring-Pokal (Jugendpokal): 1. Platz Julia Pawlik (48,6 Teiler), 2. Platz Maximilian Stöhr (82,1 Teiler), 3. Platz Alyssa Grötsch (109,5 Teiler); Firma-Haag-Pokal (Luftpistolenpokal): 1. Platz Peter Bröhl (17,6 Teiler), 2. Platz Peter Schwab (92,1 Teiler), 3. Platz Wolfram Stöhr (244 Teiler); Familie-Heil-Pokal (Auflage-Pokal): 1. Platz Oswald Weckert (80,3 Teiler), 2. Platz Karlheinz Sämann (104,2 Teiler), 3. Platz Irene Vehe (117,4 Teiler).

Am Bürgerschießen nahmen 62 Starter teil. Es gab 33 Sachpreise. Die besten Plätze belegten: Karlheinz Sämann, gefolgt von Sven Appold und Stefan Ullrich. Beim Bürgerschießen für Aktive nahmen 23 Starter teil. Die ersten Plätze belegten: Bianca Krämer, gefolgt von Marcell Will und Peter Bröhl. Beim Jugendbürgerschießen schnitten Julia Pawlik, Alyssa Grötsch und Mathis Preun am besten ab.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.