Kitzingen

Totengedenken in Kitzingen

Am Volkstrauertag, 17. November, wird im Namen der Stadt Kitzingen um 11 Uhr am Ehrenmal im Alten Friedhof ein Kranz niedergelegt, so eine Mitteilung. Der Gedenkakt wird vom Chor "InTakt" und vom Evangelischen Posaunenchor musikalisch gestaltet. Im Anschluss an die zentrale Gedenkfeier der Stadt Kitzingen lädt die Reservistenkameradschaft wieder zur Ehrung des unbekannten Soldaten auf dem Neuen Friedhof ein.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Volkstrauertag, 17. November, wird im Namen der Stadt Kitzingen um 11 Uhr am Ehrenmal im Alten Friedhof ein Kranz niedergelegt, so eine Mitteilung. Der Gedenkakt wird vom Chor "InTakt" und vom Evangelischen Posaunenchor musikalisch gestaltet. Im Anschluss an die zentrale Gedenkfeier der Stadt Kitzingen lädt die Reservistenkameradschaft wieder zur Ehrung des unbekannten Soldaten auf dem Neuen Friedhof ein.

In den Stadtteilen Sickershausen wird der Toten um 9.30 Uhr und in Repperndorf gegen 11 Uhr gedacht. Der Gartenbauverein Etwashausen ehrt seine Toten um 11.30 Uhr am Ehrenmal in der Flugplatzstraße und die Siedlervereinigung zur gleichen Zeit am Ehrenmal im Texasweg.

Am Totensonntag, 24. November, findet in Hoheim die Gedenkfeier mit Kranzniederlegung um 9.45 Uhr am Kriegerdenkmal statt. In Hohenfeld ist die Ehrung nach dem 10-Uhr-Gottesdienst in der Bergkirche vorgesehen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren